Vorspeise
kalt
Backen
Krustentier oder Muscheln
Party
Snack

Rezept speichern  Speichern

Garnelen - Roulade

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.11.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

250 ml Milch
75 g Mehl
4 Ei(er), getrennt
50 g Butter
2 Zehe/n Knoblauch
4 EL Käse, gerieben

Für die Füllung:

300 g Garnele(n)
200 g Käse, gerieben
1 Butter
50 g Frühlingszwiebel(n), nur das Grün, gehackt
2 EL Dill, fein gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Teig:
Butter erhitzen, Mehl dazu geben und anbraten. Portionsweise mit Milch ablöschen, rühren, bis es verdickt. Vom Herd nehmen.
Eigelb, Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut verrühren. Eiweiß steif schlagen und zusammen mit dem Käse unterheben.
Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Auf ein feuchtes Tuch stürzen und einrollen.

Füllung:
Garnelen in heißer Butter kurz von beiden Seiten anbraten. Erkalten lassen und fein hacken. Mit Käse, Frühlingszwiebeln und Dill vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Masse auf den ausgerollten Teig streichen, wieder einrollen und für 2 Stunden kalt stellen.

In Scheiben schneiden und servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marapunta

Hallo. Habe Dein Rezept ausprobiert. Also erstens . Für die Füllung muss man noch Creme fraich oder Schmand zugeben, sonst wird es keine Masse. Zweitens: Masse auf die heisse Roulade streichen, rollen und nochmal in den warmen Ofen legen, so dass der Käse schmelzen kann sonst hat man den rohen Käse in der Masse was nicht so gut ist. ansonsten war es sehr lecker.

06.02.2015 10:42
Antworten