Eingelegter Knoblauch - Camembert


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 04.11.2008 410 kcal



Zutaten

für
1 Camembert(s)
1 Schalotte(n)
5 Knoblauchzehe(n)
Rapsöl

Nährwerte pro Portion

kcal
410
Eiweiß
27,60 g
Fett
30,94 g
Kohlenhydr.
5,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 4 Tage Gesamtzeit ca. 4 Tage 10 Minuten
Den Camembert, es sollte ein kleiner, runder sein, in 12 Tortenstücke teilen.
Die Schalotte in feine Ringe schneiden. 2 Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und die anderen ganz lassen.

In ein ca. 150-200 ml Twist-Off-Glas Camembert, Schalotten und Knoblauch einfüllen und mit dem Rapsöl auffüllen bis der Käse bedeckt ist. Verschließen und ca. 4 - 5 Tage durchziehen lassen. Der Camembert sollte kühl stehen.

Haltbar: ca. 3 Monate

Tipp:
Man kann auch einen fettarmen Camembert verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ludwigkuntz76

3 Monate haltbar, steht beim Rezept. Wenn man es tatsächlich so lange aufbewahren möchte, sollte man es wegen des Camembert besser im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur?

01.08.2020 16:26
Antworten
KirstenB1

s_schreiber_nes.... das kommt durch die Fermentation. das ist nicht schlimm. Hin und wieder das Glas kurz öffnen, damit die Gase entweichen können.

07.05.2020 15:32
Antworten
s_schreiber_nes

Huhu... 😉 Ich habe vor etwa zwei Wochen, vier Gläser mit dem Camembert zubereitet. Als ich heute danach geschaut habe, ist mir aufgefallen, dass die Deckel nach oben hin ausgebeult sind. Das heisst ja, der Inhalt ist hin! Hat jemand eine Idee was da passiert sein könnte? Gläser wurden sterilisiert und Deckel ausgekocht. Wäre wirklich dankbar wenn mir wer helfen könnte! Liebe Grüße

22.04.2020 13:23
Antworten
Barrabas

Hallo! Danke für das tolle Rezept. Wollte nur wissen, ob ich das Öl nochmal verwenden kann. Vielen Dank und liebe Grüße

11.02.2018 15:12
Antworten
schmecktnachmehr

Ich habe verschiedene Varianten angesetzt. Nach obigem Rezept, dazu mal ein Lorbeerblatt, Chilichote oder Pfefferkörner. Das aromatisierte Öl eignet sich hervorragend zur Weiterverwendung. Zum Braten, im Salatdressing und mein Sohn hat es sich auf die Pizza geträufelt.

18.02.2018 12:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Angy!! Welchen kann man da besonders gut nehmen?? Gibt die ja von *weich-bis fest*. Stand da heute im real wieder vor.. LG Rassel

14.08.2009 21:33
Antworten
martha05

Hallo Angy2706, das Rezept hört sich sehr gut an... Kann man eigentlich auch ein anderes Öl, z.B. Sonnenblumen oder italienisches Öl nehmen? Rapsöl ist doch sehr geschmacksintensiv, oder? Danke für deine Antwort. LG Martha05

19.11.2008 06:11
Antworten
Angy2706

Rapsöl, finde ich, ist nicht so Geschmacksintensiv , du kannst aber gerne das Öl nehmen was du gerne magst. Ich nehme es nicht wegen des Geschmacks, sondern zur besseren Verdauung.

19.11.2008 07:13
Antworten
martha05

... das ging ja fix. Vielen Dank für deine Antwort. Werde dann mal wohl beide Varianten probieren. Danke fürs leckere Rezept. LG und schönen Tag noch Martha05

19.11.2008 07:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - hab sowas bisher immer nur mit Feta gemacht - das das auch mit Camembert klappen soll ist mir neu. Wird aber garanteirt ausprobiert

05.11.2008 10:07
Antworten