Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.12.2008
gespeichert: 29 (0)*
gedruckt: 487 (3)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.09.2007
1.435 Beiträge (ø0,34/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Fischfilet(s) (Zanderfilets), à ca. 150 g
200 g Kartoffel(n), gekochte
Ei(er)
  Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Dill, Kerbel)
3 EL Pflanzencreme
150 g Pilze (z. B. Pfifferlinge und Champignons)
  Balsamico bianco zum Ablöschen
250 ml Cremefine zum Kochen
  Salz und Pfeffer
 etwas Mehl
  Muskat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 240 kcal

Die gekochten und geschälten Kartoffeln durch eine Presse drücken und mit den Eiern und den Kräutern zu einem Kartoffelteig verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Die Zanderfilets abwaschen, trocken tupfen und mit etwas Zitrone, Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss vorsichtig mehlieren, durch die Kartoffelmasse ziehen und in 2 EL Pflanzencreme goldgelb anbraten.

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Pilze, je nach Sorte, waschen/abrubbeln/putzen und ebenfalls in Würfel schneiden (ca. 1 cm). Zusammen mit den Zwiebelwürfeln in der restlichen Pflanzencreme anbraten und mit weißem Balsamico ablöschen.

Die Flüssigkeit etwas einreduzieren lassen, danach mit dem Sahneersatz (wer mag nimmt natürlich richtige Sahne, auch eine 50:50 Mischung aus Sahne und Milch ist möglich) aufgießen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Wer mag, gibt noch frische Kräuter mit dazu.

Das Pilzragout auf einen Teller geben und den Zander darauf anrichten. Als Beilage passen z. B. Herzoginkartoffeln oder Salzkartoffeln und Lauchgemüse oder aber "Lauchstroh": Lauch waschen und in Streifen schneiden, mit Küchenpapier trocken tupfen und in Butterschmalz frittieren. Anschließend salzen und pfeffern.