Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fruchtig schokoladiger Himbeerkuchen

mehlfrei, saftig, fruchtig und frisch! Glutenfrei!

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.11.2008



Zutaten

für
3 Ei(er)
150 g Haselnüsse, gemahlene
150 g Schokoladenraspel
2 EL Speisestärke (geht auch ohne)
100 g Zucker
450 g Himbeeren, TK (Menge ist aber variabel...)
1 Pck. Tortenguss
1 EL Himbeergeist (geht auch ohne)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 20 Minuten
Die Eier mit dem Zucker auf höchster Stufe 10 Minuten(!) schaumig rühren. Danach Nüsse, Schokolade und Speisestärke vorsichtig untermischen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und 30 Minuten bei 160°C backen. Am besten bei Ober/Unterhitze backen, bei Heißluft etwas Wasser in einer Auflaufform dazu stellen.

Nach dem Abkühlen kann der Boden problemlos 1 Tag gelagert werden, kann aber auch gleich belegt werden.

Vor dem Belegen den Boden mit Himbeergeist beträufeln. Dann mit den gefrorenen Himbeeren belegen. Den Tortenguss zubereiten und die Himbeeren damit überziehen.

Den belegten Kuchen möglichst bald nach dem Auftauen der Himbeeren (dauert 3-5 Stunden, je nach Raumtemperatur) servieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ate1956

habe den Kuchen jetzt bereits mehrfach gebacken, einfach und schnell zubereitet 😊 probiert ihn mal mit Erdbeeren, super lecker für das Rezept gebe ich gerne 5 Sterne ☆☆☆☆☆

22.06.2018 14:55
Antworten
Itsmyblame

ich kann den guten Bewertungen nur zustimmen. Habe diesen Kuchen schon mehrmals gebacken. Heute sogar direkt 2 mal, 1 mal mit Speisestärke und 1 mal ohne (sonst auch immer ohne). Wollte mal sehen, wie viel diese ausmacht. Werde gleich noch ein Bild hochladen, wenn die Technik es zulässt ;) Also Kuchen: Top! Für mich der leckerste Kuchen der Welt! Boden süß, Belag sauer,fruchtig. TOP

09.06.2018 09:27
Antworten
Johfreee

Ein super leckerer Kuchen!! Habe ihn bereits einige Male gebacken und er kommt immer gut an.

11.12.2017 20:52
Antworten
Kuchenmo

Sehr lecker. Habe 500g Himbeeren aufgetaut und mit 2 Päckchen Tortenguss aufgekocht und dann auf den Kuchen gestrichen. Sah super aus und ist sehr gut angekommen.

23.04.2017 15:28
Antworten
ciperine

Ganz toller Kuchen für alle, die kein Gluten vertragen aber auch für Normalesser sehr lecker. Schnaps habe ich auch mehr verwendet, weil 1 EL für den ganzen Boden nicht ausreicht. und 2 Päckchen Torten Guß. Wir mögen es gerne, wenn der Guß alle Früchte gut bedeckt. Das klappt mit einem Päckchen auf keinen Fall. VG Ciperine

08.01.2016 21:08
Antworten
bettal69

der Boden ist nicht nach unserem Geschmack. Zu schwer und zu mächtig. Ich finde einen ganz normalen und einfachen Biskuitboden schmeckt immer noch am besten für Obstkuchen. Aber dies ist Geschmackssache. Bin immer offen für was Neues, diesemal hat es leider nicht geklappt. schöne Grüße aus dem Chiemgau

22.07.2011 16:47
Antworten
Goldjuwel

Hallo, habe gestern den Himbeerkuchen gebacken. Der schokoladige Boden hat mir gut gefallen. Blos ohne Himbeergeist etwas zu trocken. Statt gefrorene Himbeeren habe ich frische genommen, war nicht so gut. Sind nicht so saftig auf dem Boden. Vielen Dank für das Rezept, dass ich bestimmt nochmal ausprobieren werde. VG Goldjuwel

02.08.2010 23:04
Antworten
ampasson

Ich finde den Kuchen für die Zeit-Geschmacks Relation richtig super. Sehr fruchtig, nicht zu süß und trotzdem schokoladig. Und die Zubereitung ist ganz einfach und geht sehr schnell. Ich habe ihn schon oft gemacht und alle fanden ihn lecker. Danke für das Rezept, dass auch noch (sofern das bei Kuchen möglich ist) gesund ist.

30.04.2010 21:12
Antworten
felix1990

Wir haben gerade alles 1:1 nachgebacken und das Ergebniss ähnelt dem Bild von Lisa-Maus nicht im geringsten! Wo der Fehler genau lag wissen wir nicht, haben alles genauso gemacht, weil der Kuchen einfach nicht gut ist gibts *.

02.09.2009 19:18
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Dass diesen Kuchen noch niemand bewertet hat, ist mir absolut unverständlich! Ich habe ihn zu meinem Geburtstag ausprobiert und ich kann nur sagen - perfekt! Der Kuchen ist sehr schnell gemacht und schmeckt auch noch wirklich toll! Danke für das tolle Rezept! lg lisa

28.06.2009 15:16
Antworten