Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Himbeer - Mojito


Rezept speichern  Speichern

fruchtig - frisch mit einem Hauch von Minze

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 06.05.2009



Zutaten

für
n. B. Rum (Bacardi Razz)
n. B. Zitronenlimonade
5 Himbeeren, frisch oder TK
3 Blätter Minze
2 TL Zucker, braun
etwas Minze zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Minuten
Zunächst für die Optik den Rand eines Cocktailglases leicht anfeuchten und in etwas braunen Zucker drücken. Nun den restlichen Zucker, Minze und Himbeeren in das Glas geben und mit einem Stößel vermengen. Jetzt nach Belieben Bacardi Razz dazugießen und mit Zitronenlimonade auffüllen.

Das Mischverhältnis von Bacardi und Limonade kann man je nach Geschmack variieren, ebenso den Anteil von Zucker, Minze und Himbeeren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimameid

Hallo! Ich habe mir soeben den Himbeer-Mojito gemacht. Ich habe alles so gemacht, wie oben im Rezept beschrieben. Da ich noch eine halbe Limette von gestern übrig hatte, wurde diese noch mit reingegeben. Also den Zucker, die Minze, die Limette (in Stücke geschnitten) und die Himbeeren (ich hatte nur gefrorene, die gingen aber auch) in ein Glas geben und mit einem Stößel vermengen. Es hat genial geschmeckt! Werd ich auf jeden Fall wieder machen! Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Liebe Grüße, Mimameid

20.07.2012 19:53
Antworten
Kathi0711

HAllo Zusammen... SUPER LECKER DAS REZEPT:-)) Habe es für einen gemütlichen Abend mit Freunden gemacht..Und ich wollte was besonderes machen.Hat FUNKTIONIERT..Alle waren sehr begeistert!!! Allerdings mache ich den Mojito mit Zuckerfreiem Sprudel und lasse den Zucker bei mir weg(da ich diabethikerin bin)..Tut aber an der Wirkung nichts verändern und ist trotzdem suuuper lecker:-)) Vielen Dank dafür auf diesem Weg.. Liebe Grüße aus dem Schwabenländle

18.04.2012 16:44
Antworten
Deliyah

Hallo lavendel1! Danke für deine Hinweise. Ja die Himbeeren "zermatschen", aber sie sollen ja ein bisschen zerstoßen werden, dass sich das ganze Getränk schön rot färbt, außerdem kann man die kleineren Himbeerstückchen dann auch mit dem Strohhalm aufsaugen. ;-) Was du in dieser Hotelbar getrunken hast weiß ich ja nun nicht und dieses Rezept ist sicherlich kein Mojito, wie er in einem Cocktailbuch steht. Es ist eben "unser" Himbeer-Mojito", wie wir ihn an sommerlichen Grillabenden seit einigen Jahren trinken. Ich für meinen Teil mag Cocktails gerne sehr süß, so süß, dass man den Alkohol kaum noch rausschmeckt. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem zweiten Versuch, berichte doch, wie es dir geschmeckt hat. :) LG, Deli

04.09.2009 12:28
Antworten
lavendel1

Habe gestern alle Zutaten eingekauft und mich ans Werk gemacht. Hab sogar zwei gemacht, weil ich dachte, beim ersten Mal einen Fehler gemacht zu haben. Schmeckte nicht so, wie ich es erwartet hatte (hab schon mal einen vor längerer Zeit in einer Hotelbar getrunken) Fazit: Zuckerrand hab ich gleich weggelassen - mag ich nicht. Gibt eine ziemliche Matschepampe, wenn man die Himbeeren mit zerdrückt. Ich fand's extrem süß. Werd's heute mal ausprobieren mit: Limetten (die fehlen nämlich hier im Razept) Soda statt Zitronenlimo Gruß lavendel1

04.09.2009 11:21
Antworten