Marzipan - Sahnetorte mit leichter Schokoladennote


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 30.10.2008



Zutaten

für
4 Ei(er)
4 EL Wasser, heißes
120 g Zucker
80 g Mehl
50 g Haselnüsse, gemahlen
1 TL Backpulver
½ Glas Aprikosenkonfitüre
200 g Marzipanrohmasse
100 g Puderzucker
100 g Kuvertüre, dunkel
600 ml Sahne
3 Pck. Sahnesteif
50 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eine 26er Springform am Rand und unten mit Backpapier auskleiden. Die Eier - nicht getrennt - kräftig anschlagen und währenddessen 4 EL heißes Wasser zugeben. Nach und nach den Zucker zugeben und rühren, bis die Masse hellgelb und schaumig ist, das kann mit einem Rührgerät bis zu 10 min. dauern, mit einer guten Küchenmaschine geht's schneller.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Eiermasse sieben, die gemahlenen Haselnüsse darüberstreuen alles vorsichtig per Hand unter die Eiermasse ziehen. Die Biskuitmasse in die vorbereitete Form füllen und bei ca. 180 Grad ca. 30 min. backen. Unbedingt beobachten und die Stäbchenprobe machen - jeder Ofen backt anders.

Den Boden auskühlen lassen, luftdicht einpacken. Am nächsten Tag ca. 100 ml Sahne aufkochen und die gehackte Kuvertüre darin schmelzen lassen, zum Abkühlen lassen beiseitestellen. Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker verkneten, halbieren und beide Hälften zwischen einem großen Gefrierbeutel dünn auf den Durchmesser der Torte ausrollen. Die restliche Sahne mit dem Puderzucker und dem Sahnesteif schlagen. Die Aprikosenmarmelade in der Mikrowelle erhitzen und anschließend durch ein Sieb passieren.

Den Biskuitboden 2 x durchschneiden, den untersten Boden mit Aprikosenmarmelade bestreichen, eine Marzipanschicht auflegen und diese dünn mit der Schokolade bestreichen, dann die Hälfte der steif geschlagenen Sahne darauf verteilen. Mit dem 2. Boden genau so verfahren und mit dem Deckel abschließen.

Wenn die Torte von außen noch mit Sahne eingestrichen und dekoriert werden soll, nochmals 2 Becher Sahne steif schlagen, die Torte einstreichen und dekorieren. Falls eine Fondantdecke auf die Torte kommt, die Torte rundherum dünn mit amerikanischer Buttercreme einstreichen und dann die Fondantdecke auflegen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleenesschokimonster

Ich habe diese Torte bereits vor einiger Zeit gemacht und hatte keinerlei Probleme mit dem Boden, habe mich auch genau an das Rezept gehalten (zumindest beim Boden). Anstatt Aprokosenmarmelade habe ich Pürrierte Ananas verwendet und die Torte am Ende mit einer Marzipandecke eingeschlagen. Das Ergebnis war super lecker und wurde mit Komplimenten überschüttet. Ein sehr gelungenes Rezept, was ich bald wieder machen werde! LG

18.09.2011 13:11
Antworten
hershel

Hallo, das würde mich auch mal interessieren........und zwar bevor ich mich ans Werk mache... Gruß Mina

30.09.2010 23:05
Antworten
solyra

hilfe was mach ich nur falsch?! Wenn ich den Boden aus dem Ofen hole ist er wunderbar fluffig und nimmt die ganze Form ein... Aber sobald er abkühlt fällt er dermaßen zusammen, das es unmöglich wäre ihn in 3 Böden zu teilen... Was kann ich denn falsch gemacht haben? Liebe Grüße

28.08.2010 11:31
Antworten