Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
warm
raffiniert oder preiswert
Winter
Snack
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Gebratener Blumenkohl und Brokkoli mit Kräuterquark

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.12.2018 308 kcal



Zutaten

für
1 Blumenkohl
2 EL Butter
2 EL Mandelblättchen
2 Brokkoli
2 EL Butter
2 TL Sesam
Sesamöl
250 g Quark
50 g saure Sahne
1 EL Kräuter, gemischte, frisch geschnitten (z. B. Petersilie, Schnittlauch etc.)
1 Limone(n), bio
Salz und Pfeffer
Zucker
Muskat
Salat für die Deko

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Blumenkohl und Brokkoli in Röschen putzen. Stiele kreuzweise einschneiden. In Salzwasser bissfest garen.

In der Zwischenzeit Quark und saure Sahne vermengen, mit Limonenabrieb, Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Kräuter zufügen und abschmecken.

In einer Pfanne Butter und Mandeln erhitzen und darin den Blumenkohl etwas angehen lassen. Mit Muskat und Salz würzen. In einer anderen Pfanne Butter, Sesam und Sesamöl erhitzen. Brokkoli zufügen und etwas angehen lassen. Mit Salz und Muskat würzen.

Anrichten:
Quark mittig auf einem Teller anrichten, Brokkoli und Blumenkohl darum verteilen und mit Salat dekorieren.

Kleiner Tipp:
Sehr gut schmecken Blumenkohl und Brokkoli auch, wenn sie vor dem Braten paniert wurden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rhythmsnake

Danke für das tolle Rezept. Statt Limette habe ich Orangenschale verwendet (hätte nichts anderes). Dazu gab's Pellkartoffeln (Folienkartoffel wäre ideal gewesen) und Rumpsteak :) Eine super gute Kombi und Blumenkohl/Brokkoli Mal anders. 5*

23.09.2017 21:12
Antworten
Natha-xoxo

@Alomie ist vielleicht schon ein bisschen her das du deine Frage gestellt hast aber ich denke ich beantworte sie einfach interessiert bestimmt auch noch andere :) Es ist auf jeden Fall nährstoffschonender das Gemüse dampfzugaren als zu kochen da beim dampfgaren nur marginale auslaugverluste entstehen. Beim kochen hingegen sind diese größer. mein Tipp für alle die bequemer sind und das Gemüse kochen wollen wenig Flüssigkeit zu verwenden da so die auslaugverluste geringer sind. Anmerkung am Rande: Mineralstoffe gehen bei Hitze nicht kaputt ;)

31.01.2017 18:53
Antworten
kalisanna

als vorspeise sicher toll. als hauptspeise was zum abnehmen

02.08.2016 23:09
Antworten
badegast1

Hallo, sehr leckere, unkomplizierte Beilage, die meine Kinder auch gerne essen! Ich habe allerdings beide Gemüse zusammen in der Pfanne angebraten. Sesam und Mandeln auch zusammen. Dazu gab es Seelachsfilet mit Paprika und Tomaten im Ofen gebacken und Kartoffelstampf. LG Badegast

21.02.2014 08:34
Antworten
jeanettes1

Huhu, habe mir nach den Bewertungen etwas mehr von dem Rezept versprochen. Aber sind wir doch mal ehrlich - was soll da schon Wahnsinniges rauskommen ??? Wenn man von den Zutaten ausgeht, war es o.k. Mein Mann war auch etwas irritiert, als ich ihm das Abendessen kredenzt habe. Also wir werden es nicht nochmal kochen. Trotz allem - vielen Dank für die Mühe Viele Grüße aus MG Jeanette

26.04.2012 22:12
Antworten
lalibu

einfach klasse diese Rezept.............. perfekt Lg lalibu

21.02.2010 19:42
Antworten
fr0131

Beim heutigen Test ist alles bestens gelaufen, gute Vorspeise wenn man Gäste hat. Mandelblättchen an Blumenkohl war für uns völlig neu und hat uns 100 pro überzeugt. Sesam und Sesamöl hatte ich noch nie im Gebrauch schon garnicht mit Gemüse/Brokkoli. Das ist ja der Hammer! Probleme hatte ich im Gegensatz zu meinem Göga beim Essen mit der Kombi von Kräuterquark und Blumenkohl, das fand ich erst beim 5./6. Biß gut, die Kombi mit dem Brokkoli fand ich direkt klasse. Wird sicher noch öfter gemacht. Danke

17.11.2009 22:26
Antworten
Juulee

Lecker und frisch! So schmeckt ein Essen! Ich habe den Blumenkohl paniert. Beim Brokkoli klappte das nicht so gut. So hatten wir beide Varianten. Schönes Rezept für die Sommerzeit finde ich! LG Juulee

02.08.2009 19:41
Antworten
Summsii

mmhh.. das nenn ich ein erfrischendes gericht! :) es hat uns sehr gut gemundet! leider hatte ich kein sesamöl zuhause. ich habe den broccoli statt dessen mit ein wenig kürbiskernöl angebraten. das hat auch lecker geschmeckt :) vielen dank für das tolle gericht und die super anleitung.

01.02.2009 12:59
Antworten
mme49

Hallo, Vielen Dank für das super Rezept. Wieder einmal ein Rezept das man gut nachkochen kann. Jeder Handgriff ist beschrieben, die Mengenangaben stimmen. Danke, mme49

23.01.2009 13:54
Antworten