Grünkohl mit Kasseler, Mettwürstchen und Kartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (197 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.12.2018



Zutaten

für
4 Scheibe/n Speck, à 60 g
4 Scheibe/n Kasseler Kotelett(s)
4 Mettenden oder/und Pinkelwürste
1 kg Grünkohl, TK
2 EL Butterschmalz
2 Zwiebel(n), in Würfel
1 EL Senf
400 ml Gemüsebrühe
2 EL Kartoffelmehl oder Haferflocken
400 g Kartoffel(n), kleine, nicht geschält!
1 EL Butter
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Bräter aufstellen und Butterschmalz darin erhitzen. Zwiebelwürfel und Speckscheiben darin anbraten. Grünkohl zufügen und etwas angehen lassen. Mit der Hälfte der Brühe ablöschen, Gewürze und Senf zufügen.
Gute 45 Minuten mit Deckel garen und dann die Würste dazu geben. Gegebenenfalls etwas Brühe nachgießen. Weitere 30 Minuten garen. Am besten schmeckt der Grünkohl, wenn er nun ohne Hitze über Nacht zieht, einige Stunden sollten es jedoch mindestens sein, damit sich das volle Aroma der Würste und des Kohls entfalten kann. Dann kann der Grünkohl wieder erhitzt werden und nun werden erst die Kasselerkoteletts dazu gegeben. Diese sollten ca. 20 Minuten mitgaren, damit sie nicht zu trocken werden, ggf. noch etwas Brühe angießen, damit nichts anbrennt.
Vor dem Servieren noch einmal nachwürzen, Kasseler, Mettwürstchen und Speck aus dem Bräter nehmen und den Grünkohl mit Kartoffelpulver binden.

Kartoffeln in Salzwasser garen und in Butter anschwenken. Würzen.

Anrichten:
Grünkohl, Kasseler, Mettwürstchen und Speck auf einen Teller geben und die Kartoffeln daneben anrichten. Guten Appetit!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jules_Kochidee

Wir kaufen und essen so gut wie nie Fleisch zu Hause. Nachdem wir aber eine Kochreportage über Grünkohl gesehen haben und ich hier auf dein Rezept gestoßen bin, haben wir das gestern nachgekocht. Wir sind sehr begeistert und das wird es ganz sicher bald wieder geben. Leider bin ich im ländlichen Niederbayern nicht an Mettenden geschweige denn Pinkelwürste gekommen. Die Metzgerin hat mir als Alternative eine polnische Wurst empfohlen. Das war okay, mit original Wurst aber sicher noch besser. Das Binden mit Haferflocken hat nur wenig gebracht, uns hat ein bisschen Brühe aber auch nicht gestört. Tolles Rezept, tolles deftiges Essen!👍

20.03.2021 15:37
Antworten
Pancakemaker1212

Wir waren früher keine Grünkohl Fans,aber seit ich dieses Rezept nach gekocht habe,ist es fast schon unser Lieblings Rezept geworden. Daumen hoch.Sehr lecker, und so einfach:-))

10.02.2021 19:08
Antworten
schwesteresther

Ein wirklich wunderbares Rezept

30.01.2021 17:58
Antworten
Gaby Westphal

Einfach nur großartig ! Ich bin eigentlich kein großer Grünkohl-Fan. Da aber mein Mann gerne mal wieder Grünkohl essen wollte, war ich auf der Suche nach einem neuen Rezept - und entdeckte dieses hier. Und was soll ich sagen - der erste Grünkohl, der mir wirklich schmeckt. Ich habe übrigens frischen Grünkohl genommen. Dazu habe ich Salzkartoffeln gemacht und die in einer Pfanne mit Butter und Zucker karamellisiert. Lecker ! Beim nächsten Mal, mische ich gestampfte Salzkartoffeln darunter - als hiesige, rheinische Variante. Mal sehen ob das auch so gut schmeckt !

30.01.2021 16:37
Antworten
Altpapierammler

wir essen gerne Bratkartoffeln dazu, oder auch lecker karamellisierte Bratkartoffeln

24.01.2021 18:46
Antworten
Goodfeels

Hallo zusammen, lecker ist es. Und hier noch ein paar Anregungen, die ich zum Vervollständigen nutze: 1 zusätzliche Pinkelwurst aufschneiden und mit dem Grünkohl zusammen kochen (Pelle hinterher rausziehen). Das gibt eine zusätzliche Bindung und Geschmack. Kasseler auf den Kohl legen zum erneuten Aufkochen, er gart fast von selbst und gibt noch mal richtig Geschmack an den Kohl ab. Wichtig ist auch, beim Binden mit Haferflocken darauf zu achten, dass nichts anbrennt. Das geht nämlich nach der Bindung sehr schnell.... Guten Appetit und herzlichen Gruss sagt Bille

15.11.2008 09:59
Antworten
littlebee86

Echt wahnsinnig lecker! Mein Freund war auch total begeistert. Habe allerdings kein Kasseler genommen, dafür ein paar Würste mehr. Und ich habe (warum auch immer...) ca. 200ml mehr Brühe benötigt. Wird jetzt mein Standard-Grünkohl-Rezept und wird es diesen Herbst/Winter noch öfters geben! Vielen Dank!

12.11.2008 09:53
Antworten
obenthaus

Was aus dem Video leider nicht hervorgeht! Die Kartoffeln sollen vorgekocht sein. Wenn man nur das Video sieht, steht man 5 Minuten vor dem Servieren mit einem langen Gesicht da. Wie sollen slebst kleine Kartoffeln in 5 Minuten gar sein. Aber das Rezept ist superlecker und wenn man dann auch die Kartoffeln vorkochen soll total Streßfrei.

11.11.2008 10:13
Antworten
Gusti53

Hallo. so steht es oben! Kartoffeln in Salzwasser garen und in Butter anschwenken. Würzen. Hoffe, konnte dir helfen. VG Gusti

08.10.2015 13:42
Antworten
Fyn40

Hallo, Ich muß sagen super!!! Habe schon lange mal darüber nachgedacht Grünkohl zu kochen, mich aber nie so richtig daran getraut. Hatte mir diese Woche das Video angeschaut und richtig Hunger darauf bekommen. Habe mich genau an die Anleitung gehalten und muß sagen, perfekt. Meiner Familie hat es auch geschmeckt die waren nicht so begeistert als ich es gestern erzählt habe was heute auf den Tisch kommt. Habe von allen großes Lob erhalten und sie wollen es demnächst wieder essen. Ich kann es nur empfehlen. Danke für das super Rezept. Liebe Grüße Fyn 40

08.11.2008 16:50
Antworten