Hackfleisch (Faschiertes) im Blätterteig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.46
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.04.2003 572 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
2 Stück(e) Blätterteig
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
572
Eiweiß
25,75 g
Fett
46,46 g
Kohlenhydr.
12,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel hacken und Knoblauch zerdrücken! Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen, anschließend Zwiebel darin goldgelb rösten und kurz Knoblauch dazugeben und mitrösten! Anschließend Faschiertes dazu geben und anbraten! Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und noch ca. 5 Minuten im eigen Saft auf kleiner Flamme köcheln lassen!
Anschließend wird der Blätterteig ausgerollt und in der Mitte wird die Fülle darauf verteilt! Zusammenrollen und die Enden einschlagen! Ich lege dann den fertigen Strudel auf den zweiten ausgerollten Blätterteig, den ich dann darüber wickle und an den Enden wieder einschlage!
Anschließend lege ich den Strudel auf ein Backblech mit Backpapier und gebe ihn dann in das vorgeheizte Backrohr! Grade und Backzeit entnehme ich von der Verpackung vom Blätterteig!
Dazu esse ich immer eine Schnittlauchsoße!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krln123

Die Idee an sich gefällt mir sehr gut, jedoch hat das Endresultat kaum Geschmack. Ich würde empfehlen noch etwas extra zum Hack dazuzustopfen. Wir haben Käse gewählt und dann einfach stark gewürzt. Damit es nicht zu trocken ist, dass eine karottige Tomatensoße sehr gut!

10.09.2019 00:15
Antworten
Diadi1989

Ich hab das ganze auch etwas abgewandelt. Habe noch etwas Tomatenmark mit zum Hackfleisch gegeben und nach dem anbraten noch Fetakäse hinzugefügt und dann das ganze auf kleine Blättetteigteile verteilt und zugeklappt 😊 super praktisch um die Reste am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen. Kann man auch schön kalt essen.

31.03.2019 19:43
Antworten
hexe19842010

super lecker habe unter die Füllung frischkäse und Tomaten Markt gemischt dadurch war die Füllung nicht so trocken

25.12.2017 22:00
Antworten
Pinkmarylong

Simpel aber sehr lecker. Allerdings habe ich auch nur in einen Blätterteig eingerollt. Bei zwei wäre es mir zu trocken und "teigig".

10.12.2016 19:46
Antworten
Robert_3

Hallo, als Grundlage ganz gut, aber eben auch noch deutlich ausbaufähig, was ja Einige zuvor auch schon getan haben. Habe kleine süßliche Paprika (gelb und rot) gewürfelt mit angebraten. Damit das nicht zu trocken wird etwas Sugo dazu. In der Sugo waren auch noch geröstete Pinienkerne drinnen und grüne Oliven in Scheiben geschnitten. Zusätzlich noch mit Cafe de Paris und Paprikapulver dazu. Vor dem wickeln dann noch eine schöne Ladung geraspelten Käse drüber. Den Blätterteig mit einem Eigelb bestrichen. Als Soße dazu: Bacon gewürfelt ausgelassen in Olivenöl. Dann eine kräftig gewürzte Sugo dazu. Fertig. So war´s dann sehr lecker. Grüße, Robert

17.04.2016 16:01
Antworten
pflaumenmus12

Habe einfach einen falschen Hasen ( Hackbraten mit Ei gefüllt ) im Ofen - in einer Kaserolle - ca. 30 min. schmoren und danach abkühlen lassen. Ihn in eine Lage Blätterteig gewickelt und gebacken bis der Blätterteig goldbraun war. Sehr saftig !

09.04.2012 18:37
Antworten
penny-lane

geht sehr schnell und ist lecker! hab noch sauerkraut vom tag davor dazugegeben, hat das ganze noch etwas saftiger gemacht. als beilage noch einen gemischten salat - mmmmh! wirds bestimmt wieder geben!

26.03.2011 19:45
Antworten
noveli

habe dieses Rezept heute ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt.Ich habe noch Chiccoreé , den ich vorgegart habe mit dem Hackfleisch in den Blätterteig gewickelt.! Werden wir sicher wieder machen. Liebe Grüsse Noveli

21.01.2010 22:28
Antworten
sascha87

Im allgemeinen ein sehr leckerers Rezept.. allerdings noch optimierbar. Ich werde es heute wieder machen und auf jeden fall den Blätterteig mit Eigelb bestreichen. Dazu werde ich Fetakäse in die Hackfleischmischung geben. Auch meiner Meinung nach langt eine Lage Blätterteig vollig, da es sonst einfach zu trocken wird.

31.05.2009 13:35
Antworten
picard66

Gute Idee für ein Hackfleischrezept. Ich für meinen Teil kann allerdings nur empfehlen, auf keinen Fall eine doppelte Lage Blätterteig zu nehmen - das macht das ganze sonst zu trocken und deckt den Hackfleischgeschmack zu sehr zu. Wenn man sich beeilt, dann geht das ohne Probleme auch mit einer Lage - man muss nur bedenken, dass Blätterteig sich unter Wärme schnell auflöst. Also: Einwickeln und sofort in den Ofen damit. Ich pinsle die Strudel dann auch och mit Eigelb ein - macht sie fester und glänzender. Statt Schnittlauchsoße mache ich mit etwas Tomatensaft und dem Bratensatz aus der Pfanne eine leckere Tomatensoße, die, wie ich finde, besser passt.

08.01.2006 17:59
Antworten