Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Orangenhähnchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.10.2008



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n)
Salz und Pfeffer
2 EL Butter, flüssige
40 g Mandelblättchen
2 Orange(n) (Saft davon)
1 TL Zimt
1 TL Curry
40 g Rosinen
200 g Mangochutney

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Hähnchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen. In eine feuerfeste Form legen und mit flüssiger Butter beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 30 Minuten braten. Die Mandelblättchen in etwas heißer Butter goldgelb rösten. Mit dem Orangensaft ablöschen, Zimt, Curry, Rosinen und Mangochutney dazu geben und abschmecken. Die Sauce aufkochen lassen und über die Hähnchenkeulen gießen. Dann weitere 20 Minuten braten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trischa94

Habe das Rezept heute zum ersten Mal ausprobiert. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Wir haben allerdings 1 Knoblauchzehe kleingeschnitten und zu den Mandeln in die Pfanne und statt 2 Orangen 3 genommen. zum Schluss habe ich noch etwas Sahne beigefügt. War seeeeehr lecker wir werden es wieder kochen. Danke für das tolle Rezept

21.07.2016 21:36
Antworten
Mama0007

Hallo Lutzi, ich würde bei diesem Rezept nicht viel ändern. In der DB findest du aber viele und schöne Rezepte mit viel Gemüse und aus dem Ofen:) Z.B mag ich das Südländische Hähnchen von Ingrid_R sehr gerne. Viel Erfolg und guten Appetit, liebe Grüße Daniela

11.02.2016 20:31
Antworten
CBR-Lutzi

Hallo Daniela, vielen Dank noch nachträglich für deine rasche Antwort. Die habe ich gestern erst gelesen, weil ich da das Rezept noch einmal gekocht habe. Es schmeckt herrlich, wir fügen gern noch Chili zu, wir sind Scharfesser! Vielen Dank für das schöne Rezept. Es geht so leicht und schmeckt sehr gut! LG, Lutzi

20.03.2016 10:01
Antworten
CBR-Lutzi

Da fällt mir noch etwas ein: Ich nehme statt Butter Kokosöl zum Bestreichen und gebe noch ein gutes Stück geriebenen Ingwer und eine Knoblauch-Zehe hinzu. Schmeckt (uns) köstlich! Scharfesser eben ;)

20.03.2016 12:45
Antworten
CBR-Lutzi

Ich möchte das gern heute Abend mit meinen Kikok-Schenkeln nachkochen. Hat jemand eine Idee wie man das Gericht gemüselastiger (ww-geeigneter) gestalten könnte? Idealerweise auch mit im Backofen? Freue mich auf Anregungen. LG, Lutzi

11.02.2016 11:15
Antworten
Sabine2007

Hallo Daniela, vielen lieben Dank für dieses geniale Rezept. Ich habe es schon 2 mal gemacht. Einmal wie im Rezept beschrieben (perfekt), dann habe ich es mal mit Lachs versucht: Rohes Lachsfilet in die Form und dann deine Soße drüber. Für 25 Min. in den Ofen, Basmatireis dazu, suuuuuuper lecker! LG Sabine

17.02.2009 15:49
Antworten
Mama0007

Hallo Sabine! Vielen Dank für deine tolle Bewertung:-) Freut mich sehr das es dir geschmeckt hat. Ich werde mal eine kleine Portion mit Lachs ausprobieren das interessiert mich jetzt doch sehr;-) Liebe Grüße Daniela

27.02.2009 21:26
Antworten
Mama0007

Hallo Hope! Vielen Dank für die TOLLE Bewertung:-)und danke für den Link mit dem "selbstgemachten "Mangochutney". Selbstgemacht schmeckt halt immer besser!!! Liebe Grüße Daniela

03.01.2009 20:19
Antworten
hope88

***** für ein exquisites Gericht!

02.01.2009 16:31
Antworten
hope88

Ein wirklich leckeres exotisches Rezept!!! Und es duftete so schön und lecker. Hmmmm… Ich habe selbstgemachtes Mangochutney aus DB dafür verwendent: http://www.chefkoch.de/rezepte/355431120934517/Mangochutney.html Lieben Dank für dieses hervorragende Rezept, hope

02.01.2009 21:57
Antworten