Backen
einfach
Kuchen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Falscher Käsekuchen

mit Joghurt anstatt Quark

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.10.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
200 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Msp. Backpulver

Für die Creme:

1 kg Joghurt, am besten abgetropft
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
350 ml Milch
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
etwas Butter-Vanille-Aroma
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zuerst den Mürbeteig herstellen.
dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten.
Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für gut 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Aus 1 Päckchen Puddingpulver und 350 ml Milch sowie den 150-200g Zucker einen Pudding machen, so wie man ihn sonst auch macht, nur eben mit weniger Milch und mehr Zucker. Den Pudding, abgedeckt, auskühlen lassen.

Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und nochmals kurz durchkneten.
Diesen nun auf Springformgröße ausrollen (etwas größer wegen Rand) und in die Springform geben und gut andrücken.
Einen Rand hochziehen und mit der Gabel ein paar mal in den Boden stechen.

Für die Creme den Pudding in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer nun kräftig schlagen.
Nach und nach die Eier hinzu geben, pro Ei am besten 1/2 Minute schlagen.
Die Prise Salz, das Vanillepuddingpulver sowie das Vanillearoma, den Vanillezucker und den Spritzer Zitronensaft hinzu geben und kräftig weiter schlage.
Nun nach und nach den Joghurt hinzu geben.
(Hier ist es am besten, den Joghurt am Vorabend in ein Tuch zu geben und diesen, über einer Schüssel, abtropfen zu lassen. Zu beachten ist: Je niedriger der Fettgehalt, umso mehr Flüssigkeit tritt aus, daher am besten einen 3,5% Joghurt verwenden.)

Die fertige Creme nun auf den Boden geben und glatt streichen.
Die Springform auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und bei 175°C Ober/Unterhitze oder 160°C Umluft gute 70 Minuten backen.
(Da jeder Ofen anders heizt ist es wichtig darauf zu achten, dass der Kuchen nicht verbrennt. Wird er zu dunkel, einfach mit Alufolie abdecken.)

Nach Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und den Kuchen im geschlossenen Ofen auskühlen lassen.
(Der Kuchen ist nach dem Backen noch recht weich, daher unbedingt komplett auskühlen lassen).

Trotz des fehlenden Quarks schmeckt der Kuchen nach "Käsekuchen".
Bei mir bemerkte kaum einer, dass es nicht der typische Käsekuchen ist.

Er ist sehr locker und bleibt lange frisch und hat eine feine Vanillenote.
Wer das aber nicht mag, nimmt Sahnepuddingpulver und mehr Zitronensaft.

Der Kuchen kann auch ohne Boden zubereitet werden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hollyfeen1984

Der Kuchen ist ganz ordentlich für das was wir zur Verfügung haben. Ich hatte leider keinen Pudding aus Deutschland mehr. Das wäre natürlich noch besser geworden. Zum Thema Yoghurt abtropfen lassen. Ich habe ihn ca 4 Stunden in eine Mullwindel und über einen Sieb abtropfen lassen. 1 kg Yoghurt. Übrig blieben 370 g 😨 ich habe dann nochmal 600 g kurz abtropfen lassen und dazu getan. Vielen Dank für das Rezept. Ich vermisse deutschen Käsekuchen sehr.

14.11.2017 19:58
Antworten
Missionary_cook

Vielen Dank fuer das Rezept! Da ich in Afrika lebe gibt es weder Quark noch Frischkaese. Joghurt kann man ganz einfach selber machen und dein Rezept braucht nichts, was man nicht auch in einem Entwicklungsland irgendwie her bekommt! VIelen Dank! Mit Quark ist der Geschmack doch am besten, deshalb nur 4 Sterne, aber fuer meine begrenzte Verfuegbarkeit an Zutaten ist das einfach ein geniales Rezept!

27.05.2014 08:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Seelenschein, jetzt ist ja endlich der leckere Kuchen in der Datenbank. Ich habe ihn jetzt schon mehrfach gabecken und er ist immer wieder lecker. Den Joghurt als Alternative zum Quark zu nehmen, finde ich wirklich eine sehr schöne Sache. Und wie immer Deine Rezepte sind, so ist auch dieses sehr gut. reise

30.11.2008 21:35
Antworten