Morcilla mit Tomaten und Knoblauch


Rezept speichern  Speichern

gebratene Blutwurst

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.10.2008



Zutaten

für
20 ml Olivenöl
300 g Blutwurst, Durchmesser ca. 3 - 4 cm
40 g Butter
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Dose Tomate(n), geschält in Tomatensaft, 240 g Abtropfgewicht
2 TL Knoblauchpaste
1 EL Petersilie, großblättrig, gehackt
n. B. Meersalz
n. B. Pfeffer, schwarz
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Butter in einem Topf zerlassen, die gewürfelte Zwiebel anbraten.

Tomatensaft abgießen. Dieser kann für einen anderen Zweck verwendet werden. Die Tomaten hacken und zu den mittlerweile glasigen Zwiebeln geben. Mit Knoblauchpaste, gehackter Petersilie, Pfeffer und Salz würzen. Bei Bedarf leicht zuckern. 5 Minuten leise kochen lassen.

Währenddessen wird die Blutwurst in gleichmäßig dünne Scheiben geschnitten und mit Olivenöl beidseitig gebraten. Ob man die Wurstpelle mitverwendet ist Geschmackssache. Ich löse die Wurstpelle zumeist nicht ab. Das hat den Vorteil, dass die Blutwurst nicht so leicht zerfällt.

Gebratene Wurstscheiben auf einem Teller ausbreiten. Die Tomatensauce darüber geben. Mit etwas Petersilie dekorieren. Dazu Weißbrot reichen.

Tipp:
Die Mengenangaben sind variabel.
Sog. Pizzatomaten sind bereits gehackt.
Knoblauchpaste ist auf Vorrat verfügbar.

Ein kräftiger Rotwein, vorzugsweise aus Spanien, passt hervorragend dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.