Beilage
Dünsten
Europa
fettarm
Gemüse
Herbst
Italien
kalt
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Peperonata

Italienische Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.10.2008



Zutaten

für
5 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n)
6 Paprikaschote(n), rote
2 Knoblauchzehe(n)
700 g Tomate(n), erstzweise Pizzatomaten aus der Dose
1 EL Petersilie, frische und fein gehackte
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Tomaten häuten und grob hacken. Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe glasig anbraten. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Beides zu den Zwiebelringen geben und 2-3 Minuten in der Pfanne leicht anbraten. Die Tomatenstücke und die Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 30 Minuten bei kleiner Temperatur dünsten, bis die Flüssigkeit weitgehend eingekocht ist. 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel abheben und die restliche Flüssigkeit einkochen lassen. Nochmals abschmecken.

Heiß als Gemüsebeilage zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch reichen, oder kalt als Vorspeise auf Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Für die Peperonata habe ich frischen Rosmarin aus meinem Garten verwendet. Bei uns gab es dazu gegrilltes Fleisch und zum Auftunken der Sauce frisches Ciabatta ( ich habe nicht die ganze Flüssigkeit einkochen lassen ). Eine schöne Kombination, die uns lauwarm prima geschmeckt hat. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

31.07.2018 10:53
Antworten
duftnudel

Hallo! Das Rezept wurde von mir schon ein paar mal nachgekocht, verfeinert mit ein paar italienischen Kräutern ist es eine tolle Beilage. Ich kann es weiter empfehlen! L.G. duftnudel

19.03.2015 08:05
Antworten
CarotaNero

Super lecker und einfach zuzubereiten. Ich habe noch frischen Rosmarin, Thymian und Basilikum rangemacht. Dazu gabs Kartoffelpüree.

16.07.2014 20:23
Antworten
zotti1964

Hallo, ich habe einen Schuss Weisswein und Basilikum zugefügt. War sehr lecker!

23.09.2011 12:38
Antworten
bvbherz

Halli hallo. Habe es heute gemacht, allerdings habe ich noch ital. Kräuter dazugetan. Anstonsten ist es super lecker!! Grüsse bvbherz

05.09.2009 16:18
Antworten