Vorspeise
Hauptspeise
Italien
Europa
warm
Spanien
Griechenland
Party
Fingerfood
Fisch
Snack
Türkei
Frittieren
Portugal

Rezept speichern  Speichern

Frittierte Sardinen

Tapa oder Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.10.2008



Zutaten

für
12 m.-große Sardinen
1 Tasse Mehl
n. B. Meersalz
n. B. Pfeffer, schwarz

Für die Marinade:

2 TL, gehäuft Petersilie, großblättrige, gehackt
1 m.-große Zitrone(n)
1 m.-große Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
n. B. Meersalz
n. B. Pfeffer
Öl, frittiergeeignet (z. B. Rapsöl oder raffiniertes Olivenöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Von den entschuppten Sardinen den Kopf entfernen, an der Bauchseite aufschneiden, ausnehmen, waschen und die Sardinen aufklappen.

Für die Marinade die o. g. Zutaten vermischen, auf den Fisch geben und rund 20 Minuten ziehen lassen. Die Fische aus der Marinade nehmen.

Das Mehl salzen und pfeffern. Fisch mehlieren, überschüssiges Mehl abschütteln.

Frittiergeeignetes Öl erhitzen und die Sardinen goldgelb frittieren. 3 - 5 Minuten sollten ausreichend sein. Mit Baguette, Salat und n. B. mit einem Dip servieren.

Tipp:
Das Frittieröl ist heiß genug, wenn sich an einem Holzstück (z. B. Zahnstocher, Kochlöffel) beim Eintauchen Bläschen bilden. Den Fisch nicht zu heiß und zu lange frittieren! Als Frittieröl ist beispielsweise raffiniertes Raps- oder Olivenöl geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mondlied1

Hallo Sonnenschweif, wir essen dies in Restaurants oft als Vorspeise und haben uns jetzt selbst dran gewagt. Ich fritiere nicht gerne, aber hatte es neulich im Wok bei einem Freund gesehen, da ist genug Platz nach oben, es spritzt kaum und es hat auch hier gut geklappt. Wir haben es nicht immer geschafft, die Sardinen hundertprozentig kross zu bekommen, aber geschmacklich waren die Sardinen ne Wucht. Großes Lob! Danke für das tolle Rezept.

23.07.2010 10:01
Antworten