Dips
Europa
Fisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Pasta
Saucen
Sommer
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudeln mit Räucherlachs und Zitronenpesto

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 29.10.2008 623 kcal



Zutaten

für
1 Zitrone(n) (Bio)
1 Knoblauchzehe(n)
50 g Parmesan
1 Bund Petersilie
1 Bund Basilikum (oder ein Töpfchen)
7 EL Olivenöl
350 g Spaghetti oder Bavette
100 g Rucola
200 g Kirschtomate(n)
150 g Lachs, geräucherter
3 EL Schmand

Nährwerte pro Portion

kcal
623
Eiweiß
25,02 g
Fett
28,44 g
Kohlenhydr.
65,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zitrone waschen und abtrocknen. von einer halben Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Den Parmesan reiben, die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

Für den Pesto Kräuter, Parmesan, Knoblauch und 6 EL Öl mit dem Mixer fein pürieren, 2 EL Zitronensaft und die abgeriebene Zitronenschale einrühren, mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln in kochendem Wasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. Die Rucola putzen, waschen, trocken schleudern und klein schneiden (eventuell die Stiele entfernen). Die Tomaten waschen und halbieren. Den Räucherlachs in Streifen schneiden.

1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, die Tomaten darin unter Wenden 3-4 Minuten braten. Den Lachs 1 Minute mitbraten.

Die Nudeln abgießen und zu den Tomaten und dem Lachs in die Pfanne geben. Schmand, Pesto und Rucola unter die Nudeln heben. Die übrige Zitronenhälfte in Scheibchen schneiden und das Gericht damit dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vareco

Wirklich lecker! Ich habe Knoblauch und Zitrone verdoppelt und die Zitronenanteile plus Schmand gleich mit püriert. Geht einfacher und schneller.

12.10.2019 14:17
Antworten
Elke2208

Heute gekocht. superlecker!

12.09.2019 23:20
Antworten
danikehl1

schmeckt auch lecker mit Speck statt Lachs und Feta statt Schmand. Einfach Feta zum Pedro geben..ist entstanden da ich kein Schmand und Lachs hatte

14.03.2017 19:51
Antworten
mera798

Superlecker!!! Und gerade fällt mir erst auf, dass ich den Schmand vergessen habe...:-) Braucht man also gar nicht, werde es trotzdem das nächste Mal mit Schmand probieren. Danke für das tolle Rezept!

16.06.2016 08:12
Antworten
rotemarie

Einfach und lecker, der Schuss Wein (trockener Riesling) kam auch hinzu rotemarie

04.04.2015 09:11
Antworten
Luna_846

Einfach nur wow!!! Habe trotz (oder gerade wegen) kaltem Wetter draußen Lust auf dieses Gericht gehabt und der Basilikum sollte auch verbraucht werden. Es war so wahnsinnig lecker und so superfrisch durch die Zitrone, ich bin wirklich begeistert. Hab nur als klitzekleine Veränderung noch einen kleinen Schuss Weißwein mit in die Pfanne gegeben. Vielen Dank für das Rezept!!!

03.11.2011 22:41
Antworten
kitty93

Hallo! Das Rezept kenn ich aus einer Zeitschrift. Meine Tochter hat es gestern Abend draraus nachgekocht, und jetzt finde ich es auch hier. :-) Das ist total lecker, und wird es sicherlich jetzt öfter geben. Ein tolles Sommergericht! (Auch wenn es hier z.Zt. schneit, und das im Mai!) LG Kitty

07.05.2010 07:16
Antworten
Cyraphine

Hallo Koelkast, danke für den lieben Kommentar :) Freut mich natürlich, dass es Euch geschmeckt hat - ich könnte mich da immer reinsetzen *pfeif* *lach* Herzliche Grüße *~cyraphine~*

17.06.2009 14:38
Antworten
Koelkast

Absolut lecker, ein sehr schönes Sommergericht (wenn bei uns auch heute leider die Sonne NICHT scheint...). Ich hab es mir nur einfacher gemacht und die Nudeln mit den anderen vorbereiteten Zutaten nur vermischt und kurz erhitzt, also nicht separat angebraten. Es hat der ganzen Familie hervorragend geschmeckt....!!! LG Koelkast

16.06.2009 21:30
Antworten