Zimteis mit Birnen und Lebkuchensauce


Rezept speichern  Speichern

Leckeres Dessert in der Weihnachtszeit - und auch davor

Durchschnittliche Bewertung: 4.75
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 29.10.2008 416 kcal



Zutaten

für
3 Eigelb
75 g Puderzucker
1 TL Zimt
2 EL Rum
250 ml Sahne

Für die Sauce: (Lebkuchensauce)

70 g Schokolade (Zartbitterschokolade)
250 ml Sahne
1 TL Lebkuchengewürz

Für die Früchte:

2 Birne(n) (4 Hälften), gedünstete
etwas Zitronensaft
etwas Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
416
Eiweiß
7,87 g
Fett
21,77 g
Kohlenhydr.
45,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Eigelb mit Puderzucker schaumig schlagen. 250 ml Sahne steif schlagen und zusammen mit Zimt und Rum unter die Eigelbmasse heben. In eine Form füllen und mindestens 2 1/2 Std. in ein Gefriergerät stellen.

Die Birnen schälen, halbieren und die Kerngehäuse entfernen. In Wasser mit etwas Zitronensaft und Zucker nach Geschmack dünsten, dann abtropfen und erkalten lassen.

Für die Sauce 250 ml Sahne mit der Zartbitterschokolade erwärmen und dabei das Lebkuchengewürz einrühren.

Das Zimteis mit den Birnenhälften auf Tellern anrichten und mit der Lebkuchensauce servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Keks1986

Hallo, ich möchte zu Weihnachten gerne das Zimteis machen und in selber gemachte Schokokugeln füllen. Wie ist denn das Eis von der Konzistenz her, wenn es direkt aus der Gefriertruhe kommt? Kann man es gut Löffeln? Mein Plan wäre, es nach der Zubereitung direkt in die Kugeln füllen und dann einfrieren. Freu mich über eine Nachricht. Lg

22.12.2020 15:55
Antworten
mickyjenny

Ja, man kann es gut Löffeln. Schöne Idee, die du da hast! Liebe Grüße, Micky

23.12.2020 07:15
Antworten
Rezeptsammler77

Hats funktioniert? Wie haben die Schokokugeln ausgesehen?

02.11.2021 22:23
Antworten
mickyjenny

Hallo Keks, wenn du das Eis aus der Gefriere holst und kurz bei Zimmertemperatur stehen lässt, dürfte das gut klappen. Liebe Grüße und gutes Gelingen, Micky

03.11.2021 06:27
Antworten
Annea75

Ich habe nur das Eis gemacht, weil ich es mit warmen Zwetschgenkompott kombiniert habe. Sehr lecker und super einfach. 5*

10.01.2020 11:19
Antworten
altbaerli

hello micky also ein Gedicht dieses Dessert unsere Gäste waren voll begeistert und ist auch ein hingucker habe es mit Sesam Krokant Körbchen serviert von mir die vollen 5***** danke für das köstliche Rezept lg. Gerhard Bild lade ich hoch

21.02.2010 19:41
Antworten
altbaerli

hello werde dein Rezept am Samstag zur Geburtstagsfeier servieren werde dann berichten vielleicht gibts auch ein Foto dazu freue mich schon lg. Gerhard

18.02.2010 13:50
Antworten
kaya1307

Hallo Micky, zu Weihnachten gabs - wie schon angekündigt - dein Zimteis. Ich hab für 6 Personen die doppelte Menge verwendent und obwohl wir alle schon vorher gut gegessen hatten, haben wir bis auf den letzten Rest alles aufgegessen. So gut hats allen geschmeckt - auch die Nicht-Süss-Schnäbler haben kräftig zugelangt. Die Lebkuchensauce habe ich etwas vorher zubereitet und dann noch lauwarm zum Eis serviert. So hats und allen am Besten geschmeckt. Danke fürs das tolle Rezept. LG Kaya

26.12.2009 19:51
Antworten
kaya1307

Hallo Micky, dein Gericht kommt in die engere Auswahl für das Weihnachtsdessert. Ich hätte nur eine Frage dazu. Servierst du die Lebkuchensauce noch warm zum Zimteis??? LG Kaya

21.12.2009 13:37
Antworten
mickyjenny

Hallo Kaya, ich mag die Kombinationer heiß/kalt sehr gerne, deshalb serviere ich sie normalerweise heiß auf Eis und über die Birnen. Ich hab sie aber auch schon kalt dazugereicht. Was denkst du, was euch besser schmecken würde? LG Micky

21.12.2009 15:00
Antworten