Injera


Rezept speichern  Speichern

Äthiopisches Sauerteigbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 28.10.2008 3489 kcal



Zutaten

für
700 g Weizenmehl
300 g Maismehl
1 Würfel Hefe, frische
1 TL Salz
2 Liter Wasser, lauwarmes
1 Liter Wasser, warmes

Nährwerte pro Portion

kcal
3489
Eiweiß
100,54 g
Fett
15,96 g
Kohlenhydr.
714,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 45 Minuten
Einen Tag zuvor die Hefe in wenig Wasser auflösen, etwas Mehl zugeben und an einem warmen Ort ruhen lassen.

Mehl und Maismehl in eine große Schüssel geben, die aufgelöste Hefe und etwa 2 Liter lauwarmes Wasser hinzufügen. So lange rühren, bis der Teig schön glatt ist. Dann zudecken und an einem warmen Ort erneut gehen lassen.

Der Teig setzt sich nach einer Weile unten ab und das Wasser wird abgeschöpft. Nun gibt man 1 TL Salz und ca. 1 Liter gut warmes Wasser zu (Vorsicht! Bei zu heißem Wasser können die Hefezellen absterben!) und rührt die Masse gut durch.

Sobald der Teig schön aufgeht, kann man 1 Schöpflöffel davon in eine heiße beschichtete Pfanne gießen (ohne Fett) und schnell durch Bewegen der Pfanne verteilen. Mit einem Deckel zudecken.

Der Fladen ist fertig, wenn er sich vom Rand löst. Er muss viele kleine Bläschen aufweisen.

Die Pfanne nach jedem Durchgang vorsichtig mit einem Küchentuch sauber wischen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annea75

Sehr leckeres Rezept. Unser Supermarkt hat Teffmehl, zwar extrem teuer, aber für dieses Rezept musste es einfach sein. 5☆

06.05.2021 16:31
Antworten
Geniusx

Injera ist ein Sauerteig, das ca. 3 Tage gären muss, wie kann dieses Rezept ohne Chemie funktionieren?

14.12.2019 20:06
Antworten
snaga

Der Teig geht etwa 24 Stunden und gärt durch die zugegebene Hefe. Natürlich ist dies kein klassischer Sauerteig, aber dieses Injera ist ja auch nicht aus Teffmehl zubereitet. Darau erhebe ich auch garkeine Ansprüche. Bei mir hat es bisher immer funktioniert und auch geschmeckt ;) Du kannst es ja gerne ausprobieren...feel free!

17.12.2019 01:01
Antworten
Vergiss-mein-nicht

Ich kenne echte Injera aus Taff-mehl. Der Teig wird drei Tage wie Sauerteig angesetzt.

06.05.2019 20:20
Antworten
Partisanin

Habe es mit Sauerteig aus dem Supermarkt probiert. Das funktioniert nicht.... Zum Glück hab ich eine eritreische Nachbarin. Ansonsten den Sauerteig vom vorigen Injera immer wieder mal "füttern", damit er nicht kaputt geht...

29.12.2018 15:06
Antworten
dajanira

Hallo Snaga, die Fladen waren wirklich sehr lecker! Hätte nicht gedacht das ich es so gut hinbekomme. Wobei ich während der Herstellung so meine Zweifel hatte, da das mit dem Wasser abschöpfen bei mir überhaupt nicht geklappt hat. Also irgend etwas hab ich nicht richtig gemacht ;O) Danke für das tolle Rezept, so konnten wir hier einen sehr schönen afrikanischen Abend geniesen :) LG Dajanira

19.11.2009 16:03
Antworten
MartininColorado

Wird das nicht mit einem speziellen afrikanischen Mehl gemacht? Ich vermute, es tut dem Geschmack kaum Abbruch, denn die Fladen sind ja im wesentlichen nur der neutrale "Löffel"

08.08.2009 23:26
Antworten
snaga

ja, aus teffmehl. aber dieses ist ja hier eher schlecht zu bekommen ;)

09.08.2009 00:22
Antworten
lojtra

Hallo, habe Teffmehl und sogar Teffkorn bei "Birlin-Mühle" https://shop.birlin-muehle.de gefunden zu vernünftigen Preisen. Im Shop wird Teffkorn nicht gelistet, kostet aber gleich wie Mehl - per Mail oder telefonisch anfragen. Teffmehl (hel/dunkell) 1 kg 4,95 € Milomehl 5 kg 6,00 € Teffmehl (hell/dunkel) 5 kg 19,90 € Teffkorn 25 kg hell/dunkel 86,25 € 3,45 €/kg per Mail bestellen Äthiopischer Rohkaffee Yirgacheffe 1 kg 8,90 € Äthiopischer Rohkaffee Sidamo Peaberry 1 kg 8,90 € Versandkosten: bis 70 € Bestellwert 7,50 € Tipp: größere Menge als Korn kaufen - Korn kann länger gelagert werden und verdirbt nicht wie Mehl (Oxidation) Wer einen Standmixer hat, kann das Korn 8 Stunden oder länger im Wasser einweichen und dann vermahlen. Nicht aber zu fein (Pudding) mixen!

02.08.2018 03:37
Antworten
snaga

Am besten gelingt es, wenn die Ruhephase vor dem ausbacken über Nacht geschieht. Dann kann man die Injera am morgen des Tages machen, an dem man sie benötigt. Oder man bereitet den Teig morgens zu und bäckt ihn abends aus. Die fertigen Fladen halten sich verdeckt sehr gut im Kühlschrank. Sinnvoll ist es jeweils zwischen jede Lage ein Stück Backapier zu legen um ein aneinanderkleben zu verhindern. Sie weden zimmerwarm serviert, z.B. zu Messir Wot oder Doro Wot.

29.10.2008 13:26
Antworten