Europa
Festlich
Fisch
Fleisch
gekocht
Hauptspeise
Italien
kalt
ketogen
Lactose
Low Carb
Party
Rind
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vitello tonnato

in Snackform, dauert länger, ist aber gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.10.2008 559 kcal



Zutaten

für
600 g Kalbfleisch, mager
2 Liter Wasser (Salzwasser)
2 Lorbeerblätter
4 Gewürznelke(n)
2 Zwiebel(n), abgezogen und geviertelt

Für die Sauce:

2 Dose/n Thunfisch (Abtropfgewicht ca. 185 g)
1 Zitrone(n), evtl. 2, den Saft davon
150 g Mayonnaise
1 Becher Crème fraîche
2 EL Kapern
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
559
Eiweiß
28,54 g
Fett
47,40 g
Kohlenhydr.
6,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Kalbfleisch unter kaltem Wasser abspülen. Mit Lorbeer, Nelken und den geviertelten Zwiebeln ins kochende Salzwasser geben und etwa 1 1/2 Stunden lang in schwach kochendem Wasser garen lassen. Nach der Garzeit im Sud erkalten lassen.

Für die Sauce den Thunfisch sehr gut abtropfen lassen und dann mit etwas Zitronensaft pürieren. Mit Mayonnaise und Crème fraiche verrühren. 1 Esslöffel Kapern fein hacken und mit Salz und Pfeffer unter die Masse rühren.

Das Fleisch aus der Brühe nehmen, trocken tupfen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Am besten klappt das mit einer Brot- oder Aufschnittmaschine.

Die Sauce auf die Scheiben streichen, mit einigen Kapern bestreuen. Das Fleisch einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Zur Deko eventuell noch eine Kaper auf den Zahnstocher "fädeln". Auf einer Platte anrichten.

Tipp: Dazu Baguette in Scheiben reichen. Die Röllchen können dann ganz nach Belieben mit oder ohne Brot verzehrt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ms_marple

Fein, dass es Euch geschmeckt hat. Ich reiche diese Röllchen gern auf Parties als Fingerfood. Da "picken" die sich natürlich aufgerollt mit Spießchen leichter vom Teller, als in Scheibenform. Aber es ist wohl egal, ob aufgerollt oder nicht: Die Dinger finden immer großen Anklang bei meinen Gästen. LG aus Hamburg zurück ms_marple

16.10.2010 16:38
Antworten
MJ52

Hallo ms_marple, ich habe heute Vitello tonnato gemacht u. es hat uns allen hervorragend geschmeckt. Allerdings hatte ich keine Röllchen sondern das Fleisch in Scheiben auf einer Platte angerichtet u. Kapern drübergestreut, aber egal wie es angerichtet ist, der Geschmack war einfach fantastisch. Das Rezept ist gespeichert u. wird auf jeden Fall noch öfter gemacht. LG vom sonnigen Niederrhein MJ52

10.10.2010 17:55
Antworten