Dessert
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grieß - Mango - Flammeri

gut vorzubereiten, fruchtig köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.10.2008 432 kcal



Zutaten

für
600 ml Milch
100 g Grieß
6 Blatt Gelatine
4 cl Orangenlikör
2 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), die Schale davon
1 Orange(n), die Schale davon
120 g Zucker
600 ml Sahne, (Obers) steif geschlagen
1 Mango(s), reife
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gelatine im Wasser einweichen, Mango in kleine Würfel schneiden,

Milch mit einer Prise Salz aufkochen lassen, Grieß einrühren und bei geringer Hitze ca. 4 Min. köcheln lassen. Die ausgedrückte Gelatine in die heiße Grießmasse einrühren, alles abkühlen lassen. Die Orangen und Zitronenschalen, Vanillezucker, sowie die Mangowürfel und den Zucker unterrühren, mit Orangenlikör abschmecken.
Das steif geschlagene Obers in zwei Teilen unterheben, in die Förmchen füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Dazu kann eine Mangosauce gereicht werden wünsche gutes Gelingen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Muba2224

Versucht doch mal die Förmchen vorher kalt auszuspülen oder mit etwas Butter einstreichen. Somit sollte das Flamerie problemlos rausflutschen.

25.07.2018 10:16
Antworten
Spirale

Hallo, das war ein sehr leckeres Dessert. Nein, bei mir hat sich das leider auch nicht gut stürzen lassen. Also ich habe dann die Reste die in der Form geblieben sind noch angefügt und angedrückt, ging prima. Kann man aber nur bei einer glatten Form ohne Muster machen. Das nächste Mal nehme ich ein Blatt Gelatine mehr. Mehr Grieß bringts wohl nicht. Aber das tut dem Geschmack ja keinen Abbruch. Ich hatte pürierte Mango dazu als Soße. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

06.04.2016 01:35
Antworten
altbaerli

gut wenn es geschmeckt hat lg. Gerhard

06.04.2016 20:23
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch dein Flammeri gekocht. Obwohl ich schon etwas mehr Grieß genomme habe, erging es mir wie Maja. Der Flammeri ließ sich nicht schön stürzen, dann habe ich eben Nocken abgestochen. Was soll's! Geschmeckt hat der Grießbrei in jedem Fall richtig klasse. Grüße Goerti

01.04.2015 20:24
Antworten
altbaerli

in Nockenform sicher auch köstlich aber müsste schon leicht zu stürzen gehen freut mich das es aber geschmeckt hat lg. Gerhard

02.04.2015 11:28
Antworten
badegast1

Hallo Gerhard, ich habe für heute die leckere Grie?-Mango-Flammerie gemacht. Dazu gab es Himbeersauce. Sehr lecker! Vielen Dank für das schöne Rezept. LG Simone

21.02.2014 14:30
Antworten
altbaerli

freut mich wenn es schmeckt danke für die 4**** lg. Gerhard

21.02.2014 15:09
Antworten
TheMetatron

Hallo! Hört sich sehr lecker an und schaut auch super aus! Werde ich morgen ausprobieren! Haben sie noch einen Tipp wie man die Sauce dazu am besten macht? Und mit was ist es auf dem Foto bestäubt? Zimt? lG

27.11.2008 20:00
Antworten
altbaerli

hello TheMetatron freut mich wenn dir dieses Dessert gefällt ich habe mit Kakaopulver bestäubt lg. Gerhard

28.11.2008 10:27
Antworten
derfull

Hast du das Rezept schon probiert? Mich würde deine Erfahrung dazu interessieren

24.12.2012 19:37
Antworten