Maulis Grießauflauf


Rezept speichern  Speichern

Grießpudding mit Pfirsichen, Löffelbiskuits und Schupfnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.10.2008



Zutaten

für
1 Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
4 EL Zucker
150 g Grieß
1 Pck. Löffelbiskuits
300 g Schupfnudeln
1 Dose Pfirsich(e)
etwas Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Man nehme das Puddingpulver, gebe es mitsamt dem Zucker und etwas Milch in ein kleineres Rührgefäß und vermenge die Masse gut (Vorsicht, Klümpchenbildung!). Die restliche Milch bringe man zum Kochen, rühre daraufhin das Puddingpräparat mithilfe eines Schneebesens unter.

Dabei lasse man den Grieß gleichmäßig einrieseln und das Ganze bis zur gewünschten Festigkeit - welche auch mittels der zugeführten Grießmenge reguliert werden kann - unter stetigem Umrühren köcheln (Vorsicht, Überkochgefahr!).

Derweil bereite man die Auflaufform vor, indem man als Grundschicht die Schupfnudeln einfülle. Anschließend breche man die Biskuits in mundgerechte Stückchen und säe sie darüber.

Schließlich halbiere man die Pfirsichhälften zu Pfirsichvierteln, teile die Pfirsichviertel zu Pfirsichachteln, woraufhin man die Pfirsichachtel zu Pfirsichsechzehnteln zerlege und den entstandenen Pfirsichbruch gleichmäßig über den restlichen Zutaten auslege.

Mit ein wenig Zimt lässt sich die Kreation nun verfeinern. Zum guten Schluss gebe man den Grießpudding (wahlweise auch den Puddinggrieß) hinzu und lasse das Ergebnis bei 150°C fünf bis zehn Minuten (Vorsicht, drohendes Verhungern!) im Backofen reifen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mamuu

Die Schupfnudeln habe ich vorher angebraten. Die Löffelbisquits sind meiner Meu zu viel kann man weg lassen. Aber allgemein war es mir zu süß. Meine Kinder mögen es

18.07.2016 21:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das sieht schon auf dem Foto sooo unappetitlich aus

14.09.2010 12:23
Antworten
Cessica

Hallo, sorry, aber das ist gewiss kein Highlight. Das Ganze wird nicht zu einer Einheit, auf dem Teller liegt alles einzeln herum und die Schupfnudeln kann man eigentlich weglassen. Wir koennen das Gericht leider nicht weiterempfehlen. Gruß

14.02.2010 13:03
Antworten
lucky33

Hallo Haben den Auflauf und vor allem die BESCHREIBUNG!!!! eben genossen. Beides ist wundervoll! Vielen Dank lucky

27.12.2009 11:55
Antworten
soisdas

hihi, lach mich gerade tot über die Beschreibung und habe dennoch einen Wahnsinns-Apettit bekommen,das Rezept wird gespeichert und demnächst ausprobiert!

12.07.2009 21:09
Antworten