Bewertung
(7) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.10.2008
gespeichert: 121 (1)*
gedruckt: 689 (2)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
4 EL Zucker
150 g Grieß
1 Pck. Löffelbiskuits
300 g Schupfnudeln
1 Dose Pfirsich(e)
 etwas Zimt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man nehme das Puddingpulver, gebe es mitsamt dem Zucker und etwas Milch in ein kleineres Rührgefäß und vermenge die Masse gut (Vorsicht, Klümpchenbildung!). Die restliche Milch bringe man zum Kochen, rühre daraufhin das Puddingpräparat mithilfe eines Schneebesens unter.

Dabei lasse man den Grieß gleichmäßig einrieseln und das Ganze bis zur gewünschten Festigkeit - welche auch mittels der zugeführten Grießmenge reguliert werden kann - unter stetigem Umrühren köcheln (Vorsicht, Überkochgefahr!).

Derweil bereite man die Auflaufform vor, indem man als Grundschicht die Schupfnudeln einfülle. Anschließend breche man die Biskuits in mundgerechte Stückchen und säe sie darüber.

Schließlich halbiere man die Pfirsichhälften zu Pfirsichvierteln, teile die Pfirsichviertel zu Pfirsichachteln, woraufhin man die Pfirsichachtel zu Pfirsichsechzehnteln zerlege und den entstandenen Pfirsichbruch gleichmäßig über den restlichen Zutaten auslege.

Mit ein wenig Zimt lässt sich die Kreation nun verfeinern. Zum guten Schluss gebe man den Grießpudding (wahlweise auch den Puddinggrieß) hinzu und lasse das Ergebnis bei 150°C fünf bis zehn Minuten (Vorsicht, drohendes Verhungern!) im Backofen reifen.