Berbere Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

scharfe Gewürzsauce für äthiopische Gerichte

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 26.10.2008



Zutaten

für
6 Kardamomkapsel(n)
1 TL Bockshornklee
2 Gewürznelke(n)
2 TL Kreuzkümmel
3 Körner Piment
2 cm Ingwer
3 Pfefferschote(n), scharfe, rote
2 Zwiebel(n)
2 TL Salz
½ TL Pfeffer, schwarzer
½ TL Muskat, frisch gerieben
½ TL Kurkuma
½ Tasse/n Öl
½ Tasse/n Wein (Rot- oder Weißwein), trocken
etwas Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Samen aus den Kardamomkapseln holen, zusammen mit Kreuzkümmel, Nelken, Piment und Bockshornkleesamen, ca. 1 min. in einer Pfanne rösten, abkühlen lassen und fein mahlen. Am besten geht das im Mörser oder einer Gewürzmühle.

Die Zwiebeln, Pfefferschoten, Knoblauch und Ingwer mit dem Mixer zu einer Paste vermixen. Die feingemahlenen Gewürze unter die Paste mischen und die restlichen Gewürze, sowie das Öl und den Wein dazugeben. Mit etwas Cayennepfeffer je nach erwünschtem Schärfegrad ergänzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaschi_14

Einige Jahre später, aber vielleicht noch für den ein oder anderen hilfreich. Dass es bitter ist kommt ziemlich sicher von zu lange gebratenem Boxhornklee, da muss man wirklich mit aufpassen. (Ich glaube nicht, dass es irgendwas mit den Zwiebeln zu tun hat)

09.12.2020 22:44
Antworten
ASAFOETIDA

Auflösen in 50% Brühe und 50% Rotwein! - Hühnchen darin kochen ! Kenne das Pulver nicht?!!

03.12.2017 00:31
Antworten
Schlutzerer

Ein Freund hat mir Berbere als Pulver aus Äthiopien mitgebracht. Was mache ich jetzt damit?

14.02.2014 16:11
Antworten
snaga

Die Sauce wird zum kochen einiger eritreischer Gerichte benötigt. Sie wird nicht pur gereicht, sondern beim kochen verarbeitet. http://www.chefkoch.de/rs/s0/berbere/Rezepte.html hoffe, das hat alle unklarheiten beseitigt ;) lg :)

01.05.2013 11:24
Antworten
ASAFOETIDA

Man kocht damit!

03.12.2017 00:23
Antworten
cremehase

Hi! Wie verwahrt man diese Soße? Muß sie sofort verwendet werden? Hält sie sich ein paar Tage? Und wenn ja - wie am besten??? Gruß Cremehase

21.04.2009 21:30
Antworten
snaga

hallo cremehase, wenn du die zwiebeln erst bei verwendung der soße hinzufügst, kannst du sie einige tage im kühlschrank aufbewahren, bevor du sie verwendest. lg snaga

21.04.2009 22:56
Antworten
Zuckerschock

Hi, zu meiner eher schlechten Bewertung muss ich folgendes sagen. Im Prinzip verspricht sie ein Feuerwerk an Aromen und einen exotischen Hauch african spirit. Und eigentlich erfüllt sie das auch. Es lies sich ein Geschmack herausahnen, der wirklich der es eigentlich verdient ausprobiert zu werden. Die Sauce hat nur einen unverzeihlichen Schönheitsfehler, der so gravierend ist, dass leider nur der Entsorgungsweg blieb: Sie ist bitter...unendlich, unglaublich, unerträglich bitter. Der Grund ist auch schnell gefunden: Zwiebeln machen im Mixer jedes Gericht zunichte, v.a. in Verbindung mit Wein. Leider hatte ich das nicht bedacht, mir hats echt leid um die Gewürze getan und evtl gibt es nochmal eine Wiederholung. Aber dann auf jeden Fall so, dass sie Zwiebeln im Mixvorgang draussen bleiben, und in sehr fein gehackter Form (und evtl glasig vorgegart) dazugegeben werden. Trotz wirklich guter Basis, ist das Rezept so, wie es hier steht, nicht empfehlenswert, Sorry. anna

02.01.2009 23:38
Antworten
snaga

hallo anna, danke für deinen kommentar. das ist mir nicht aufgefallen, weil ich selber keinen mixer benutze und ich das rezept so da hatte. ich habs ohne den mixer gemacht und es hat lecker geschmeckt, denke das liegt dann wohl daran ;) zudem sollte man auch darauf achten die gewürze in der pfanne nicht zu lange anzurösten lg christine

03.01.2009 18:40
Antworten
ASAFOETIDA

Moin! Das ist eine sehr gute " Berbere"-Sauce! Meine ist ein bisschen besser ( hi,hi,hi)!

03.12.2017 00:22
Antworten