Braten
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Herbst
Resteverwertung
Schnell
Schwein
Trennkost
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blutwurstpfanne rot - grün

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.10.2008



Zutaten

für
etwas Öl
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
300 g Blutwurst, (frisch am Stück oder aus dem Glas / der Dose)
5 Gewürzgurke(n)
1 Bund Petersilie
1 Prise(n) Salz
etwas Pfeffer
etwas Muskat, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und im heißen Öl anbraten. Den Knoblauch in feine Würfelchen schneiden (alternativ mit der Knoblauchpresse pressen). Den Knoblauch zu den Zwiebeln geben und mit anbraten. Währenddessen die Blutwurst klein schneiden. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind, die Blutwurst mit in die Pfanne geben.

Alles anbraten, Temperatur reduzieren und langsam braten lassen. Wurst am Stück ist fester und braucht nur ca. 10 Minuten, Wurst aus dem Glas oder aus der Dose kann etwas länger benötigen.
Je nach Geschmack so lange braten lassen, bis entweder die Masse langsam eindickt oder die Flüssigkeit schön weggekocht ist. Die Farbe der Wurst bleibt in der Regel dunkelrot, nur die Konsistenz verändert sich durch die längere Bratdauer. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken.

Die Gewürzgurken der Länge nach vierteln und dann in kleine Viertelscheiben schneiden. Die Gurken zu der Wurstmasse in der Pfanne geben und leicht erhitzen lassen. Petersilie fein hacken und dazu geben, alles vermengen.

Die angegebene Menge für 2 Portionen ist mit einem kleinen Teller Salatbeilage gerechnet, ansonsten ist es ohne Beilage ausreichend für 1 Person. Da dieses Gericht hauptsächlich aus Wurst und Fett besteht, ist es zwar nicht unbedingt ein Leicht-Gericht, aber trotzdem z.B. zur Trennkost geeignet, wenn man Beilagen wie Kartoffeln oder Brot weglässt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nike78

hallo greeneyedmonster, schade, das seither noch niemand dieses Gericht kommentiert hat! mir hat es sehr gut geschmeckt!!! ich habe die Zwiebeln statt in Öl, in Apfel-Zwiebel-Schmalz angebraten. Und einen winzigen Schuß vom Gurkenwasser mit in die Pfanne gegeben Hat sehr lecker geschmeckt Danke für das Tolle Rezept!!! Grüße Nike

01.06.2013 23:06
Antworten