Bewertung
(99) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
99 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.10.2008
gespeichert: 4.966 (3)*
gedruckt: 32.798 (82)*
verschickt: 315 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.01.2008
8 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 Port. Lachsfilet(s), aufgetaut
4 m.-große Kartoffel(n), gekochte, vom Vortag
1/2 kleiner Blumenkohl oder Brokkoli
1 Pck. Sauce Hollandaise, légère
1/2 Pck. Käse, light, gerieben
 evtl. Oregano, frisch oder getrockenet
2 Handvoll Erbsen, TK
  Salz und Pfeffer
  Currypulver
  Paprikapulver, edelsüß
  Knoblauch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hollandaise nach Packungsanleitung zubereiten und mit Salz, Pfeffer, Curry, Paprika und nach Belieben frischem Knoblauch oder Knoblauchgranulat abschmecken.

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit den Erbsen und den Brokkoli- oder Blumenkohlröschen (in Salzwasser 5 Minuten vorgekocht) mischen und in eine Auflaufform geben. Darauf dann den Fisch legen, salzen und pfeffern und alles mit der Soße übergießen. Schließlich noch mit dem Käse und etwas Oregano bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.

Hinweis: Wer nicht die light-Version möchte, kann natürlich herkömmliche Hollandaise und normalen Käse verwenden.

Ein ideales Rezept um Kartoffel- und Gemüsereste vom Vortag zu verarbeiten. Schmeckt sicherlich auch mit Kohlrabi oder Bohnen, jedoch keine Tomaten verwenden, denn dann wässert die Soße.