Bewertung
(464) Ø4,53
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
464 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.12.2009
gespeichert: 7.927 (36)*
gedruckt: 96.092 (800)*
verschickt: 783 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2002
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Hackfleisch (Beefhack)
Tomate(n)
Zwiebel(n)
1 Knolle/n Knoblauch
50 ml Olivenöl
2 TL Oregano
  Salz
  Pfeffer
1 Tube/n Tomatenmark
500 g Spaghetti
  Parmesan
 etwas Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln in Scheiben schneiden, in eine Pfanne geben, salzen und in Öl glasig schmoren . Tomaten vom Strunk befreien und in Scheiben schneiden. Nord und Südpol entfernen. Zu den Zwiebeln geben. Einmal durchrühren und dann einen Teller drüberlegen, sodass der gesamte Inhalt der Pfanne unter dem Teller verborgen ist, und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze schmoren lassen.
Das Beefhack in eine zweite Pfanne geben und ohne die Zugabe von Fett braten, wobei mit einer Gabel das Hack auseinander gedrückt wird, bis sich das gesamte Hack in kleine braune Kügelchen oder Klümpchen verwandelt hat. Wenn die Zwiebeln und Tomaten zu einer weichen Masse geschmort sind, das Beefhack dazu geben sowie 4- 5 ungeschälte Knoblauchzehen.
Jetzt die Spaghettis in Wasser mit Salz und einem guten Schuss Olivenöl aufsetzen.
Dann den Inhalt der Tube Tomatenmark in die Pfanne dazugeben sowie nach Bedarf ca. 0.2 L Wasser.
Das Wasser runterkochen lassen und hin- und wieder umrühren. Mit einer guten Portion Olivenöl auffüllen. Abermals aufkochen lassen und etwas Wasser dazu, damit die Soße nicht zu fest wird.
Dann reichlich Oregano dazu, gut salzen und etwas Pfeffer. Zum Schluss noch eine Prise Zucker und bei bedarf noch etwas kleingeschnittener Knoblauch
Die Spaghetti probieren und das Wasser abgießen, bevor sie keinen Wiederstand beim Biss mehr bieten. Spaghetti sowie die Pfanne mit der Soße auf den Tisch und mit geriebenen Parmesankäse servieren. Dazu ein kräftiger Italienischer Rotwein, z. B. ein Amerone