Bewertung
(37) Ø4,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
37 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.10.2008
gespeichert: 3.945 (0)*
gedruckt: 15.724 (24)*
verschickt: 82 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.10.2005
14.000 Beiträge (ø2,79/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Rinderbraten, (Tafelspitz)
50 g Butterschmalz
Zwiebel(n)
1/4 Liter Brühe
30 g Pfefferkörner, grüne
Eiweiß
4 EL Semmelbrösel, oder Semmelmehl
2 TL Senf, (mittelscharf)
1/8 Liter Schlagsahne
2 EL Saucenbinder
1/2 TL Koriander, (gemahlen)
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Tafelspitz rundherum schön salzen und pfeffern und in einen Bräter legen.
Das Butterschmalz in einem Pfännchen heiß werden lassen und den Tafelspitz mit dem "heißen" Butterschmalz übergießen.
Bei 200°C in den vorgeheizten Backofen auf die 2. Einschubleiste von unten schieben.

Zwiebeln schälen und vierteln und nach 30 Minuten zum Tafelspitz geben. Brühe zugießen und den Braten mehrmals mit dem Fond begießen.
Nun die grünen Pfefferkörner hacken.
Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen.
Semmelmehl, Senf und die gehackten Pfefferkörner unter den Eischnee ziehen und nach Belieben mit Koriander würzen.

Nach insgesamt 1 1/2 Stunden Garzeit, den Tafelspitz mit der gewürzten Eiweißmasse bestreichen und nochmals 30-40 Minuten garen. Gleichzeitig noch 1/4 Liter Wasser zum Bratensatz gießen.
Die Garzeit beträgt insgesamt ca 2 Stunden bis 2 Stunden 10 Minuten.

Nun den Bratensud durch ein Sieb streichen und den Tafelspitz im Ofen warm halten.

In einem extra Topf den aufgefangenen Bratensud mit der Sahne zum Kochen bringen und Mondamin oder Soßenbindemittel unterrühren. Nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Jetzt den Braten aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Die Soße wird extra dazugereicht.

Zu diesem Festtagsbraten passen wunderbar Petersilienkartoffeln und Wirsinggemüse.