Hähnchen in Alufolie


Rezept speichern  Speichern

eins meiner ersten Rezepte aus den sechziger Jahren, das ich damals stolz meinen Gästen serviert habe

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.10.2008 254 kcal



Zutaten

für
1 Hähnchen, 1300 g
500 g Pilze, (Egerlinge oder Champignons)
1 TL, gehäuft Gewürzmischung Nasi Goreng, Paste
1 Petersilienwurzel(n)
2 EL Parmesan, frisch gerieben
30 g Butter
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
254
Eiweiß
26,50 g
Fett
16,02 g
Kohlenhydr.
1,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hähnchen säubern und mit weicher Butter bestreichen.
Eine Mischung aus Salz, Pfeffer, Paprikapulver und geriebenem Parmesan herstellen und das Hähnchen von allen Seiten damit bestreuen. Ein gehäufter Teelöffel von dem Nasi Goreng - Gewürz im Inneren des Hähnchens gut verteilen.

Etwas festere Alufolie gut mit Butter einschmieren und das Hähnchen drauf legen.
Die Champignons reinigen, die großen halbieren und ums Hähnchen geben. Die Petersilienwurzel säubern und in Stücke geschnitten ins Hähnchen geben. Die Champignons noch salzen und pfeffern.
Die Alufolie fest verschließen.
Bei 200° in den vorgeheizten Backofen geben und 70 - 90 Minuten garen.
Die letzten 15 Minuten kann man die Alufolie öffnen und das Hähnchen noch etwas bräunen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rodo1968

Danke für das tolle Rezept hat uns sehr gut geschmeckt

15.07.2017 08:56
Antworten
andingi

Halo Sehr lecker. Ja, da es eingepackt war ist es schön saftig und das ganze Aroma war erhalten. Übrigend Egerlinge ist der deutsche Nahmen für Champignons. LG Andreas

28.09.2014 18:40
Antworten
bleistiftmine

Oh mein Gooott- das war so gut! Das Henderl ist extrem saftig geworden, den Saft hab ich noch aus der Folie in ein Gefäß gegossen und dann über das Fleisch. Der war so genial würzig und diese leicht asiatische Note. Nasi Goreng hab ich nicht bekommen, hab stattdessen Tikka Masala Paste genommen. Die Champignons waren auch extrem genial dazu. Das wär mit Abstand das beste Hendl überhaupt. SUPER REZEPT!!!!

23.08.2014 10:01
Antworten
LisaJanine92

Wow hammer Rezept, kann ich nur weiter empfehlen. Son gutes Hähnchen gibts nichmal an nem Grill Hähnchen Stand... Das einzigste das ich etwas zu bemängeln habe ist die Garzeit im Ofen... Da haben 90 min absolut nicht gereicht, das Hähnchen war Innen Teilweise noch ziemlich blutig. Also ich würde dazu tendieren es 105- 120 min im Ofen garen zu lassen und in den letzten 15 min wie im Rezept beschrieben, die Alufolie öffnen damit es knusprig wird. Bei der Garzeit von Hähnchen sollte man auch sehr darauf achten das es keines Falls blutig oder gar roh ist, aus Gesundheitlichen Gründen.

04.11.2013 09:23
Antworten
xxluckyxx

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Wird auf jeden Fall ausprobiert! Danke nochmals!

28.10.2009 14:31
Antworten
UschiG

Hallo xxluckyxx In Ermangelung an Petersilienwurzel habe ich schonmal etwas Lauch fein geschnitten dazu gegeben. Ansonsten kannst Du es auch mit Petersilie mischen. Passt beides sehr gut zu den Champignons. Liebe Grüße Uschi

28.10.2009 14:22
Antworten
xxluckyxx

Habe das Hähnchen ausprobiert und uns hat es sehr gut geschmeckt. Die Füllung (Petersilienwurzeln) war nicht unbedingt unser Fall. Wird auf jeden Fall nochmal nachgekocht, aber mit einer anderen Füllung. Hast du vielleicht noch ein Tipp, was man stattdesen nehmen kann? Danke xxluckyxx

28.10.2009 14:13
Antworten
UschiG

Hallo Baeckerin, Zu diesem Hähnchen essen wir nur mein frisch gebackenes Weißbrot. Du kannst natürlich den Sud mit den Champignons zu einer Soße verarbeiten und ein paar Bandnudeln dazu......das geht ohne weiteres.. Oder einfach Pommes ..;-) Liebe Grüße Uschi

03.11.2008 16:02
Antworten
baeckerin74

Das Rezept interessiert mich sehr aber was machst Du dazu und was machst du aus der Brühe eine soße ? Gruß Baeckerin74

03.11.2008 15:44
Antworten