Vegetarisch
Asien
Gemüse
Nudeln
Party
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Snack
Thailand
einfach
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thailändischer Reisnudelsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 24.10.2008



Zutaten

für
100 g Nudeln (Reisnudeln), dünne
200 g Salatgurke(n), in Streifen geschnittene
1 Paprikaschote(n), rote, in Streifen geschnittene
100 g Mungobohnenkeimlinge (Glas)
1 Stück(e) Ingwer, ca. 1,5 cm
2 TL Öl
1 EL Balsamico
2 EL Sojasauce
2 EL Orangensaft
2 EL Zitronensaft
3 EL Koriandergrün, gehacktes
2 TL Honig
n. B. Chilischote(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Reisnudeln nach Packungsanweisung garen, anschließend abtropfen und auskühlen lassen.

Das Stück Ingwer schälen und fein hacken. Chilischoten nach Bedarf ebenfalls fein hacken und mit Ingwer, Orangen- und Zitronensaft, Honig, Sojasauce, Balsamico, Koriandergrün und dem Öl vermengen.

Nun Salatgurke, Paprikaschote und Reisnudeln vermengen und das Dressing darüber geben. Den Salat im Kühlschrank ca. 2 Stunden bis zum Verzehr durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LumosMaxima

Simpel, lecker und erfrischend. Habe noch Frühlingsrollen dazu gemacht. Also Bun Nem ;-) Dank fürs Rezept. Foto ist unterwegs. MfG : )

20.11.2018 01:56
Antworten
caipiri

Ich habe Woknudeln verwendet und hatte leider auch keine Gurke. Stattdessen habe ich mehr Paprika und noch Pilze genommen. Ein sehr leckerer Salat. Kann ich nur empfehlen. LG caipiri

30.05.2018 11:32
Antworten
ah1970

Schade, dass das Rezept so unentdeckt bleibt - ich mache den Salat immer wieder gerne. Gerade erst zu Saté-Spießen, sonst auch gerne zum gegrillten Tintenfisch, so hatte ich ihn ursprünglich in Thailand kennengelernt.

29.05.2018 18:15
Antworten
ah1970

Sehr lecker und frisch - den wirds im Sommer auch zum Grillen geben!

20.04.2016 12:55
Antworten