Frucht
Haltbarmachen
Sommer
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brombeersirup

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.10.2008



Zutaten

für
750 g Brombeeren
350 g Zucker
100 ml Wasser
2 ½ g Zitronensäure (1/2 Päckchen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 1688 kcal
Die Brombeeren gründlich auslesen und waschen. In einen Topf geben und mit dem Zucker vermischen.

Das Wasser, die Zitronensäure zugeben und das Ganze aufkochen. Viel rühren. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt durch ein feines Sieb streichen, abfüllen und abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mamadagmar

Ein sehr leckerer Sirup der bei uns jetzt fast täglich zum Einsatz über Beerenfrüchte, Pudding oder Eis zum Einsatz kommt. Das Rezept ist stimmig und gelingsicher. 👌

23.08.2019 13:42
Antworten
bande03

Hallo zusammen, bräuchte eure hilfe. meine tante hatte ein rezept, wo die brombeeren mit weinsteinsäure verarbeitet wurden ........... kennt das jemand von euch ??????????

09.07.2019 00:04
Antworten
Emilia71

Ersteinmal Danke fürs einstellen...dennoch habe ich eine Frage... kann es sein , daß die Zuckermenge nicht stimmt? Jetzt habe ich ein wunderbaren Gelee in Flaschen.... echt Schade!!! Um die guten Zutaten, die Arbeit und den Zeitaufwand... echt schade.

07.08.2017 08:02
Antworten
Viola2401

Bei mir wurde es leider ein flüssiges Gelee. Was hab ich falsch gemacht?

12.02.2017 12:02
Antworten
kirali

Bei uns ist der Sirup bis Weihnachten weg! Aber ich vermute all zu lang ist der Sirup nicht haltbar, da nicht so viel Zucker drin ist. Dunkel und kühl gelagert auf jeden Fall bis Weihnachten :-)

08.08.2016 10:02
Antworten
JuliaH.

Ein wunderbares Sirup mit der richtigen Konsistenz! Endlich eine Möglichkeit, die große Ernte für den Winter zu konservieren, abgesehen von Gelee! Danke!

26.08.2010 07:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich habe noch einen Vorschlag für die Restverwertung vom *Abfall* sprich dem kernige Fruchtmus, das übrig bleibt. Aus dem verbliebenen kernigen Fruchtmus habe ich Grütze gemacht: Ich habe Wasser zum verbliebenen Brombeermus gegeben, aufgekocht und anschließend durch ein Sieb passiert. Den so gewonnenen Sud habe ich gesüsst, und die entsprechende Menge Perlsago zugegeben. Dann 20 Minuten geköchelt und fertig war die Brombeergrütze. LG, Linda71 :-P

22.08.2010 10:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich dachte zuerst, die Menge von Wasser und Zucker würde nicht stimmen. Das Ergebnis hat mich vom Gegenteil überzeugt. Nur mit der Haltbarkeit bin ich unsicher: wie lange ist der Sirup denn haltbar? Fragende Grüße von Linda71

21.08.2010 21:53
Antworten
Gaby2704

Guten Morgen, danke fürs Rezept. Hab gestern die ersten Brombeeren gepflückt und sofort den Sirup gemacht. Einen Teil in Flaschen gefüllt und den Rest gab es über Eis. Lieben Gruß - Gaby

03.08.2010 08:27
Antworten
MonsterCookie

Hallo, ich habe heute meine Tiefkühltruhe durchstöbert und noch Brombeeren vom letzten Jahr gefunden. Habe alle zu Sirup verarbeitet und in schöne Flaschen gefüllt. - Sieht super aus (siehe Foto) und SCHMECKT hervorragend (vermischt mit Selters - sehr erfrischend)! Danke sagt MonsterCookie

11.03.2009 10:47
Antworten