Beilage
Dünsten
einfach
fettarm
Gemüse
Herbst
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aubergine süß - sauer

ww - geeignet, fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.10.2008



Zutaten

für
2 Aubergine(n)
1 Zwiebel(n)
1 TL Öl
2 EL Zucker
4 EL Balsamico
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Auberginen in 0,5 mm dünne Scheiben und die Zwiebel in Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Auberginen und Zwiebeln dazu geben. Leicht anbraten und dann bei niedriger Hitze mit Deckel dünsten, bis alles gar ist. Zucker und Essig dazu geben, gut verrühren und so lange weiter dünsten, bis die Soße etwas eingekocht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Passt als Beilage gut zu scharfen Gerichten.

Wer keine Kalorien sparen muss, kann gerne etwas mehr Öl verwenden. Und wer umgekehrt noch mehr Kalorien sparen möchte, der kann den Zucker durch Süßstoff ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo appelschnut, in deiner Anleitung steht man solle die Auberginen 0,5 mm fein schneiden. Das war für mich und meinen Gurkenhobel nicht zu schaffen. Hab dann die Auberginen in 3-4 mm dicke Scheiben geschnitten. Essig darf oder soll ich nicht und so hab ich 3 EL Zitronensaft mit 2 El Erythrit gemischt. Sonst alles nach deinen Angaben zubereitet. Es gab sich durch die Zitrone ein feine Frische die mir gut gemundet hat. Vielen Dank für die Idee Könnte mir das Gericht auch nur mit Crema Balsamico vorstellen, nur nicht für mich.

26.03.2016 18:50
Antworten
caipiri

Ich habe noch Knoblauch dazu genommen. Ist ja alles Geschmacksache. Bietet sich sehr gut als Vorspeise an. LG

02.10.2015 18:02
Antworten
Babs84

Ich mach das auch oft, aber ohne Zucker, denn eingekochter Balsamico ist eh total süß! Schmeckt auf jeden Fall immer gut! Noch ein kleiner Tipp von mir: Wenn man angebratenes Hackfleisch dazu gibt und noch einen Schuss Sojasoße, schmeckt das ganze richtig lecker chinesisch und ist super einfach!

01.10.2009 04:23
Antworten