fettarm
gekocht
Gemüse
Gluten
Herbst
kalorienarm
Lactose
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pastasalat mit Kürbis

leichtes Essen auch fürs Büro

Durchschnittliche Bewertung: 3.79
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.10.2008 505 kcal



Zutaten

für
60 g Pasta, z.B. VK-Penne
200 g Kürbisfleisch
2 dl Gemüsebrühe
100 g Joghurt, (Naturjoghurt)
1 TL Öl, (Mandelöl, Nussöl oder Pflanzenöl)
wenig Milch
1 TL Senf
2 EL Balsamico, weißer
1 TL Currypulver
wenig Koriander, gemahlen
1 TL Rosinen oder Dörraprikosen, gehackt
n. B. Salz und Pfeffer
1 EL Schnittlauch, gehackt
wenig Zwiebel(n), gehackt
n. B. Pinienkerne oder Mandeln, geröstet

Nährwerte pro Portion

kcal
505
Eiweiß
25,33 g
Fett
28,14 g
Kohlenhydr.
36,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Pasta in Salzwasser al dente kochen.

Kürbis würfeln und in Brühe ebenfalls kochen, genau wie die Penne nicht zu weich, da das Ganze später durch die Aufnahme der Sauce noch nachweicht.
Beides kurz auskühlen, damit der Joghurt in der Sauce nicht flockt.

Alle Zutaten von Joghurt bis Schnittlauch mischen, Kürbis und Penne unterheben.

Die Pasta können auch weggelassen werden, dann etwas mehr Kürbisfleisch verwenden für die Saucenmenge.
Ist kein Kürbis verfügbar, passen stattdessen auch Karotten oder Blumenkohl.
Nach Belieben können noch geröstete Pinienkerne oder Mandeln über den Salat gestreut werden.

Er eignet sich auch gut zum Mitnehmen ins Büro etc.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LayanaKysira

Hallo! Habe gerade dein Rezept ausprobiert. Obwohl nicht so der Curryfan bin, war es wirklich mal außergewöhnlich lecker! Interessante Kombi :) Tatsächlich kann ich es mir auch für einen Tag in der Uni/im Büro gut vorstellen. Mir war es allerdings etwas zu essiglastig, aber das kann man ja ändern. Ansonsten: Vielen Dank für das Rezept! :)

16.09.2016 13:49
Antworten
urmelhelble

Hallo Evi, warum soll denn ein User seine eigenen Rezepte nicht mit fünf Sternchen bewerten - wenn er sie nicht selber toll fände, würde er sie ja nicht einstellen. Ist ja bloß eine einzige Stimme, das verliert sich schnell, wenn die anderen User anderer Ansicht sind. Aber dass jedes Rezept hier von vorneherein erstmal als "ausbaufähig" oder so abgestempelt wird, das finde ich schon suboptimal. Und in der Praxis fällt das dann auf den Erstbewerter zurück, wie wir eben sahen. Meinetwege gib deinem Rezept ruhig auch eine ***** - vorausgesetzt natürlich, es hat dir geschmeckt, und du hast es nicht bloß aus schierer Gemeinheit veröffentlicht ;)

15.11.2010 23:07
Antworten
Happiness

Hallo urmelhelble danke :-) ich glaube es geht darum, dass die einzelnen Wertungen nicht soviel Gewicht haben. Es gibt ja oft auch User, die ihre eigenen Rezepte mit fünf * bewerten, dann wären die ja gleich zuvorderst..aber ich freue mich natürlich über deine Sternchen! :-) lg, Evi

15.11.2010 09:07
Antworten
urmelhelble

Hallo Lene, dir ist wahrscheinlich dasselbe passiert wie mir schon öfter. Ich habe jetzt per Zufall erfahren, dass jedes Rezept hier erstmal mit einer imaginären Ausgangsbewertung von zwei Komma irgendwas eingestellt wird, d.h. wenn du als Erste bewertest und vier Sterne vergibst, erscheinen bloß drei. Eine Sauerei, wenn du mich fragst, mal ganz direkt gesagt. Ich gebe jetzt immer gleich fünf, wenn ich die Erste bin und etwas auch nur annähernd sehr gut finde. Vielleicht beschweren sich mal ein paar Nutzer (so wie ich) bei chefkoch.de, damit die das ändern. Für diesen Salat habe ich übrigens auch sofort fünf Sternchen abgeliefert :)

15.11.2010 03:58
Antworten
Happiness

Hallo Lene kein Problem ;) freut mich, dass er dir geschmeckt hat! Das Rezept ist ganz spontan entstanden, umso mehr freue ich mich dass es scheinbar ankommt :-) liebe Grüsse Evi

23.09.2009 19:40
Antworten
Klaa_Grott

Ohje... wieso kann man denn seine Bewertung nicht ändern?! Wollte dir eigentlich 4 Sterne geben, habe so flott geklickt, tut mir leid :-( Der Salat ist jedenfalls sehr lecker! (Ich habe allerdings die Rosinen weggelassen) Grüße Lene

23.09.2009 18:24
Antworten