Backen
einfach
Gluten
Kinder
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikaner

mit Hirschhornsalz - wie vom Bäcker

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 23.10.2008 3157 kcal



Zutaten

für
100 g Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
4 EL Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
250 g Weizenmehl
5 g Hirschhornsalz oder ersatzweise 2 TL Backpulver

Für den Guss:

200 g Puderzucker
etwas Wasser oder Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
3157
Eiweiß
41,80 g
Fett
96,16 g
Kohlenhydr.
524,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Zutaten miteinander verrühren (das Hirschhornsalz dabei nach Anweisung auf der Tüte anrühren und dabei aufpassen - es riecht ziemlich unangenehm). Den Teig mit zwei Esslöffeln auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche als Häufchen gleichmäßig verteilen - dazwischen viel Platz lassen, da sie sehr auseinander gehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190°C auf der mittleren Schiene ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Nach dem Backen auskühlen lassen.

Nun 200 g Puderzucker mit etwas Wasser oder Zitronensaft zu einem Guss anrühren und die Amerikaner damit bestreichen.

Die Menge reicht für ca. 10 bis 12 Amerikaner.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

verena254

also bei mir ergab es 8 Amerikaner, die genau auf ein Backblech passten, ohne zusammenzulaufen. hab 90 g Öl statt Butter genommen. ich finde, Teig wird dann meist saftiger und bleibt auch paar Tage so. reichlich Backpulver und etwas Hirschhornsalz ergaben dann auch den entsprechenden, typischen Geschmack des Gebäcks, wie ich ihn mag. ich bin mit dem Rezept jedenfalls sehr zufrieden.

13.10.2019 21:45
Antworten
Herminaschatz

Habe heute die Amerikaner gebacken, für meinen Geschmack sind sie viel zu trocken, sorry. Aber jeder mag halt etwas anderes.

29.09.2019 10:43
Antworten
Koch-Lauri

gutes Rezept 5 Sterne

06.08.2019 19:22
Antworten
Sasa13

echt tolles und einfaches Rezept. Ich hab welche fürn Kindergarten gemacht. Daher sind es kleine geworden und die Backzeit hat sich verkürzt. Letztendlich hab ich die doppelte Menge genommen und 30 kleine und 5"normal" große gemacht. Sind suuuuper angekommen. *****

28.05.2019 19:55
Antworten
Yvinne03

Guten Morgen, habe heute welche gemacht, muss sagen mega lecker obwohl meine nicht perfekt rund sind...

29.01.2019 11:35
Antworten
Marie87

Hallo ! Haben diese Amerikaner den typischen Geschmack und Geruch, den man von früher kennt ??? Mit Backpulver fehlt mir der ganz spezielle Geschmack. Grüsse Marie87

11.11.2009 19:42
Antworten
Amelie

He, was ist da passiert,ich hatte 4 Sterne vergeben !!!! Amelie

30.10.2008 13:59
Antworten
Amelie

Hallo regürk, vielen Dank für die Antwort. Es hat gut funktioniert - habe sicherheitshalber doch noch Hirschhornsalz gekauft. So kenne ich die Amerikaner aus meiner Kindheit. LG Amelie

30.10.2008 13:57
Antworten
Amelie

Kann man für die Amerikaner auch Natron nehmen ? Will gerade welche backen und habe kein Hirschhornsalz zuhause. LG Amelie

28.10.2008 11:13
Antworten
regürk

Hallo, ja, man kann auch Natron nehmen, ist ja fast identisch mit Backpulver, die Menge weiß ich allerdings nicht. Das Hirschhornsalz gibt halt einen eigenen Geschmack, aber probier´s mal, viel Erfolg!

28.10.2008 11:34
Antworten