Schokoladenkuchen - süße Sünde mal ganz zart


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mein liebster Schokoladenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (1.194 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 22.10.2008 2770 kcal



Zutaten

für
125 g Mehl Type 405
1 TL Backpulver
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
120 g Margarine oder Butter
100 g Zartbitterschokolade oder 50 g Zartbitter- und 50 g Vollmilchschokolade
125 ml Wasser
1 EL Schmand
10 g Kakaopulver
1 Ei(er)
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2770
Eiweiß
31,70 g
Fett
145,42 g
Kohlenhydr.
333,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Eine 20er Springform mit Backpapier auskleiden. Den Backofen auf 170 °C Ober/-Unterhitze vorheizen.

Wasser, Schmand, Margarine/Butter, Zucker, Vanillezucker, Kakao und die Schokolade (in Stückchen) in einen Kochtopf geben. Bei geringer Hitze erwärmen, bis die Margarine/Butter und die Schokolade geschmolzen sind. Gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und in eine Rührschüssel umfüllen. Etwa 15 - 20 Minuten abkühlen lassen.

Dann das Ei auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Die Masse in die Springform füllen (der Teig ist sehr flüssig!) und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober-/Unteerhitze 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und sofort aus der Form lösen. Auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schokoglasur überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

charlottarr

Habe den Kuchen jetzt 3x gebacken und er war immer ein Traum. Da ich auf intensiven Geschmack stehe, habe ich noch einen EL Whiskey und einen Espresso beim ersten Schritt hinzugegeben. Das Ergebnis ist zu gut. In einer 26er Springform ist die einfache Teigmenge nach 20-25 Minuten Backzeit fertig.

15.05.2022 08:56
Antworten
mojo-wauggi

Eigentlich ganz gut, allerdings habe ich zwei probleme: 1. ich weiß zwar nich obs an meiner Form oder tatsächlich am Teig liegt aber es ist so das der Teig von unten durch meine springform läuft. 2. Der Teig geht nicht auf!!! Ich musste zwei Böden backen damit der "Kuchen" überhaupt mal über 1cm höhe kommt Kann mir jemand helfen? Weil ansich ist es schon ein super Rezept 😔

30.04.2022 15:35
Antworten
karinwin

Selten so einen wahnsinnigen (wollte nicht geilen sagen) guten Schokoladenkuchen gegessen zu haben. Geht perfekt in einer Kastenform. Muss man einfach mal probieren. Viel Spaß dabei. .

27.04.2022 19:20
Antworten
NatyG

Huhu ich hab zwei fragen erste : kann ich statt Schmand auch Creme fraiche nehmen ? Und anstatt springform eine Kastenform? Reicht das dann mit dem Teig oder muss ich dann doppelte Menge nehmen? Liebe Grüße Natascha

16.04.2022 20:19
Antworten
Vanutschka

Suuuper Leckerer Kuchen! Ich habe ebenfalls die Menge verdoppelt für den standart kuchenring. 100zartbitter 100vollmilchschoki und weniger Zucker und für uns war der kuchen perfekt. Wie ein super großer saftiger riesenbrownie. Ich habe noch etwas schokolade geschmolzen und mit milch verdünnt und als sauce über den kuchen gegeben. Kann das Rezept nur jedem empfehlen. Bester schokokuchen den ich je gebacken habe, so muss das schmecken. Danke fürs Rezept ♡

10.04.2022 11:21
Antworten
dufteBiene

Hallo zusammen, ich finde das Rezept wirklich super! Der Kuchen schmeckt sehr saftig und ist auch schön locker! Er wird dieses Wochenende wieder gebacken! Ich habe den Kuchen beim letzten Backen etwas abgewandelt: Nach dem Kühlen habe ich den Kuchen halbiert, mit etwas Rum beträufelt und mit Johannisbeergelee bestrichen. Dann habe ich den oberen Teil des Kuchens wieder daraufgelegt und erneut mit wenig Rum beträufelt und etwas Gelee bestrichen. Zum Schluss habe ich ebenfalls den Kuchen mit einer Schokoglasur überzogen. Diesen Schokoladenkuchen wird es ab jetzt öfters geben! liebes Grüßle Steffi

04.11.2008 11:38
Antworten
sandy07

Hi Steffi, klasse das dir der Kuchen geschmeckt hat und deine Abwandlungen hören sich auch total lecker an!! Danke dir vielmals!!!!!!!!! Lg sandy

06.11.2008 19:53
Antworten
emixfuenf

Hallo Sandy! Auch ich konnte deinem Rezept nicht widerstehen und habe es ausprobiert. Fazit: sehr schokoladig, sehr saftig, wunderbar - das Richtige für einen Schoko-Freak wie mich. Ich kann mir diesen Kuchen auch wunderbar lauwarm mit Vanilleeis vorstellen, das probiere ich demnächst aus! Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße emixfuenf

03.11.2008 00:18
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Sandy, Ich habe deinen Schokoladenkuchen ja schon gebacken, als du ihm im Forum vorgestellt hast. Er ist besonders saftig und sehr schokoladig. Ein sehr schönes Rezept. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

24.10.2008 20:37
Antworten
sandy07

Hallo, das freut mich aber sehr das dir dieser Schokoladenkuchen geschmeckt hat!! Danke dir fürs nachbacken und für die tolle Bewertung!!!! Lg sandy

27.10.2008 07:48
Antworten