Tomate - Mozzarella mit Basilikum


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 21.10.2008



Zutaten

für
8 m.-große Tomate(n)
4 Zweig/e Thymian
3 Zweig/e Rosmarin
3 Knoblauchzehe(n)
4 Mozzarella - Minikugeln
25 g Basilikum, fein gehackt
100 ml Wasser
1 g Agar-Agar
Salz und Pfeffer
8 große Salz - Stücke (Maldon Sea Salt)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Tomaten halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch mit dem Thymian und Rosmarin kurz anbraten. Die Tomatenwürfel zufügen und bei mittlerer Hitze weich kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Das Basilikum fein hacken und mit 2/3 vom Wasser pürieren. Durch ein feines Sieb passieren. Das restliche Wasser mit dem Agar Agar aufkochen und ca. 30 Sekunden kochen lassen. Das Basilikumwasser hinzufügen und auf eine Silpatmatte gießen. Abkühlen lassen.

Die Mozzarellakugeln halbieren und mit etwas Pfeffer würzen. Die Tomaten durch ein Sieb gießen, den Saft auffangen (eignet sich prima für Tomatengelee-Würfel).

Die Tomatenwürfel portionsweise auf Fingerfood-Löffeln anrichten, die Mozzarellakugeln darauf setzen und das Basilikumgelee in 2 x 2 cm große Scheiben schneiden, auf die Mozzarellakugeln legen. Mit einem großen Maldon Sea Salt Stück garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lisa42

Hallo zusammen, an diesem Rezept hat mich das Basilikumgelee interessiert. Das klappte, auch ohne Spezialmatte (habs einfach auf gefaltetes Backpapier gegossen), wie angegeben, nur traf die Konsistenz doch nicht so meinen Geschmack. Zu gummiartig, was evtl auch an der von mir verwendeten 1 Scheibe Blattgelatine lag (vllt hätte eine halbe gereicht), und zu intensiv im Geschmack. Dennoch danke für die Idee! Liebe Gruesse, Lisa

01.11.2017 08:18
Antworten