Spanferkel - Rollbraten à la Montania


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 21.10.2008



Zutaten

für
1 ½ kg Spanferkel - Rücken mit Bauch
200 g Backpflaume(n)
2 Bund Suppengemüse
1 Zweig/e Estragon
1 Zweig/e Basilikum
1 Zweig/e Liebstöckel
2 Zweig/e Thymian
1 TL Beifuß
5 EL Senf
4 große Zwiebel(n), klein gehackt
n. B. Wasser
etwas Crème fraîche
etwas Honig zum Bestreichen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Spanferkelrücken zusammen mit dem Bauch ausbeinen lassen. Das gesamte Stück innen mit einer Farce aus Basilikum, Senf, Liebstöckel, etwas Estragon, Beifuß und 2 Zweigen Thymian bestreichen, mit Trockenpflaumen großzügig belegen und dann rollen.

Nach dem Rollen die obere Fettschicht rautenförmig einschneiden. Mit Küchenschnur umwickeln, dann salzen, pfeffern.Von allen Seiten in einer Kasserolle goldbraun anbraten.

Danach die Kasserolle mit 2 Bund klein gehacktem Suppengemüse (Sellerie, Möhren, Porree und 4 großen, klein gehackten Zwiebeln) halb auffüllen und bei 150 Grad in den Ofen für ca. 60 Minuten (mit Bratthermometer die Kerntemperatur überprüfen). Ab und zu Wasser auffüllen.

Nach Ende des Garvorgangs das Fleisch herausnehmen und die gesamten Kräuter in einem separaten Topf sämig aufquirlen. Das Fleisch vor dem Servieren noch mit Honig bestreichen und kurz in der Kasserolle glasieren. Mit Crème fraiche verfeinern und das Fleisch zusammen mit der Soße und Semmelknödeln servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dasTier

Sehr lecker! Bei uns brauchte der Braten jedoch 100 Min. bei 190°. Habe nur Porree genommen (mögen wir gerne) und die Zwiebel weggelassen, außerdem statt Wasser Fleischbrühe.

09.09.2013 23:10
Antworten
KGE

Sieht schon mal sehr gut aus. Werde ich demnächst mal ausprobieren

01.11.2010 22:43
Antworten