Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2008
gespeichert: 62 (0)*
gedruckt: 549 (2)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.05.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
3 Gläser Mehl
  Wasser
  Für die Füllung:
3 m.-große Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Margarine zum Bestreichen
3 EL Öl
20 g Margarine
1/2 Glas Wasser
 evtl. Hackfleisch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Ei in ein mittelgroßes Glas schlagen und mit Wasser auffüllen. Mehl, Wasser-Ei-Gemisch und Salz zu einem Teig verarbeiten und ruhen lassen.

Kartoffel und Zwiebeln in sehr feine Würfel schneiden und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Teig in vier gleich große Kugeln teilen, ausrollen, mit weicher Margarine bestreichen und weitere 15 min. ruhen lassen.

Von den Äußeren Kanten ausgehend den Teig sehr dünn zu einem Format von ca. 50 x 50 cm ausziehen. Die Füllung gleichmäßig auf alle vier Teigstücke verteilen und den Teig zu einem Strudel aufrollen. Die Enden des Teiges verkleben.

3 EL Öl und 20 g Margarine und 1/2 Glas Wasser in einer antihaftbeschichteten Pfanne erhitzen. Wenn das Wasser kocht, zwei von den Strudeln schneckenförmig in die Pfanne legen, Hitze reduzieren und Deckel auflegen. 20 min. bei mittlerer Hitze dünsten. Deckel während der Zeit nicht hochnehmen! Danach weitere 10 min. ohne Deckel von beiden Seiten knusprig braten.

Des Weiteren kann ich die Variante mit Hackfleisch sehr empfehlen. Dazu einfach in die Füllung 200 - 300 g Hackfleisch mischen. Dazu passt sehr gut ein Salat und evtl. ein Dip aus Quark und frischen Kräutern oder einfach Zaziki.