Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schmoren
Frühling
Frankreich
Herbst
Kartoffeln
Pilze
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Mediterranes Schmorgemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.10.2008 453 kcal



Zutaten

für
500 g Zucchini
500 g Tomate(n)
500 g Zwiebel(n)
500 g Champignons, frische
500 g Kartoffel(n)
500 g Paprikaschote(n)
500 g Aubergine(n)
1 Knolle/n Knoblauch
100 ml Olivenöl, gutes
Meersalz, grobes
Pfeffer
Kräuter der Provence
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
453
Eiweiß
15,00 g
Fett
26,65 g
Kohlenhydr.
36,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse waschen. Die Kartoffeln, Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Champignons putzen und dabei ganz lassen. Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln halbieren und das restliche Gemüse in große Scheiben schneiden. Zusammen mit den Knoblauchzehen, dem Öl, den Gewürzen und den Kräutern gut vermengen und auf ein Backblech geben.

Für 2 Stunden bei 120°C - 140°C in den vorgeheizten Backofen geben.

Schmeckt vorzüglich mit einem frischen Baguette oder auch als Beilage zu Steaks oder beim Grillen. Ist auch kalt ein Genuss.

Tipp: Wer es scharf mag, gibt noch ein paar Pfefferschoten / Pepperoni mit dazu.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silvermonlight

Habe mich exakt ans Originalrezept gehalten und alles bei 120 Grad zwei Stunden im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze geschmort. Im Ergebnis waren die Kartoffeln, obwohl klein und halbiert, noch zu fest, während das übrige Gemüse fast schon zu weich war. Nur die Champions waren genau richtig. Auch geschmacklich hat mich das Gemüse nun nicht gerade überwältigt als es fertig war, es schmeckte eher fade. Das hat mich sehr gewundert, weil ich die Kräuter-Öl-Marinade vorher noch probiert hatte und sie vor dem Schmoren echt fantastisch gut geschmeckt hatte. Die Mengenangabe hat bei uns sehr gut für vier Erwachsene gepasst.

25.12.2017 00:08
Antworten
sonja70

Hallo, ich habe das Rezept etwas abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten im Hause hatte. 2 Zwiebeln, 1 große Knoblauchzehe, 4 Tomaten, 1 große Zucchini frisch aus dem Garten, einige sehr große Champions und Kartoffeln. Die Kartoffeln habe ich zuerst klein geschnitten und mit Olivenöl, Salz & Pfeffer vermischt. Dann 15 Minuten bei 175 Grad Umluft in den Ofen. I n der Zwischenzeit das andere Gemüse kleingeschnitten und zu den Kartoffeln dazugegeben. Da ich weg musste, habe ich den Ofen ausgeschaltet und auf eine spätere Zeit programmiert - dann noch einmal 35 Minutem bei 175 Grad geschmorrt. Alles gar und sehr lecker. VG, Sonja

21.09.2013 18:57
Antworten
kitchen_boy

Ich habs heute als Beilage zu nem Schmorbraten gemacht- wenn man es mit den Mengenangaben hier macht reicht das als Beilage locker für 5-6 Personen. Dazu sei gesagt, dass das Rezept total einfach ist und auch wirklich oberlecker schmeckt! Mein Favorit waren dabei die Knoblauchzehen :-P Danke für das Rezept, K_B

06.01.2013 02:37
Antworten
JoWo74

Hi, hab dein Rezept als Basis genommen. Aber Pilze, Kartoffeln und Auberginen weggelassen. Dafür habe ne Tomaten-Hackfleischsosse unter das Gemüse getan und das dann zusammen 2 Std. schmoren lassen. Sehr lecker...

09.02.2011 13:00
Antworten
Aluminium

Hallo! Ich habe nun das Rezept auch gekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Aber 1 Stunde im Ofen haben völlig ausgereicht. Die Kartoffeln habe ich ca.15 Minuten vorher in den Ofen geschoben und dann das restliche Gemüse dazugetan. Ich hab auch die Backofentemperatur auf ca.175° erhöht (Umluft) und die letzten 5 Minuten den Grill dazugeschaltet. Dazu gab es Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt von beiden Seiten in der Pfanne gut angebraten und zum durchgaren die letzten 10 Minuten zu dem Gemüse gegeben. Das wird es bei uns nun Öfter geben.... LG

19.03.2009 17:48
Antworten
Aluminium

Hört sich ja sehr lecker an. Aber 2 Stunden Garzeit? Selbst bei niedriger Backofentemperatur,da hab ich ja fast schon einen Braten fertig. Probiere aber heute das Rezept aus und schreibe dann wie es geworden ist. LG

14.03.2009 10:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kati, da hab ich wohl einen kleinen Fehler bei der Portionenzahl gemacht.... Hast recht,das reicht gut für 6 Personen und wenn es nur als Beilage dient auch für mehr. Aber ich mach lieber etwas mehr...man kann meist nicht aufhören mit essen so lecker find ich das ! Grüßle Walle

22.10.2008 17:27
Antworten
kati018

Das Rezept ist wirklich köstlich, daher gibt es alle Sterne von mir. ABER: die Menge ist eindeutig zu viel (zumindest bei uns). Es müsste quasi jeder knapp 1 kg essen (ohne Beilage bzw. Baguette)! Auch wenn etwas Feuchtigkeit des Gemüses verdampft. LG Kati

22.10.2008 09:35
Antworten