Reis-Mais-Pfanne


Rezept speichern  Speichern

tolle Resteverwertung - lecker und schnell - lauwarm ein Sommeressen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.10.2008



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Mais
2 Tasse/n Reis, gegart, evtl. mehr
1 Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 Stück(e) Ingwer, ca. 1 cm, evtl.
2 TL Brühe, gekörnte
100 ml Sahne
1 EL Olivenöl oder anderes Öl
2 Schnitzel oder anderes Fleisch, gegart, gewürfelt
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Öl in einer hohen Pfanne oder dem Wok erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen, wenn sie anfangen zu bräunen, den Knoblauch und den Ingwer kurz mit anbraten, dann 1 TL der gekörnten Brühe einrühren. Den Reis zufügen und die Sahne angießen. Erhitzen und rühren.

Mit Pfeffer, Salz und eventuell noch etwas Brühpulver abschmecken. Den Mais hinzufügen. Sollte es zu trocken sei, etwas Wasser zugeben, es soll aber kein "Brei" sein, nur nicht knochentrocken. Zuletzt das Fleisch unterheben und erwärmen.

Ich habe alles auf der der höchsten Stufe gekocht und dann noch ein bisschen auf der ausgeschalteten Platte stehen lassen. Der Reis hat dabei noch etwas Flüssigkeit aufgenommen, sodass er "saftig" war, aber keine Soße in der Pfanne.

Wir haben das Gericht, da wir heute fast 30°C hatten, lauwarm mit Gurkensalat gegessen und es hat vor allem meiner kleinen Tochter super gut geschmeckt. Es ist eine tolle Restverwertung, weil man es auch gut ohne Fleisch essen kann, aber wenn fertiges Fleisch übrig ist, schmeckt es darin sehr lecker. Auch mit angebratenem Hackfleisch ist es toll. Das brate ich dann mit den Zwiebeln gleich an und lasse den Ingwer weg.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

Hallo Abacusteam, ich habe deine feine Reis-Mais-Pfanne als Beilage serviert. Hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für dein schönes Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

06.08.2021 10:36
Antworten
patty89

Hallo einfach, schnell und lecker tolle Pfanne Danke für das Rezept LG Patty

02.08.2020 17:25
Antworten
Abacusteam

Hi Patty, schön von die die positiven Worte zu hören. Du traust dich immer wieder an meine Rezepte, das freut mich sehr. Ja, es geht schnell, ich hatte sie lustiger Weise gerade gestern gemacht, hab aber noch Hackfleisch was weg mußte mit angebraten und reingetan. War auch lecker. Danke und lG Ad

03.08.2020 13:17
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo, ich habe den Mais mit eingebaut. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

31.07.2018 09:49
Antworten
Abacusteam

HI Heidi, vielen Dank! Ich hatte Elschen schon eine Mail gemacht, dann muss ich ihr schreiben, dass sie Nichts mehr tun muss. Vielen Dank! lG ad

31.07.2018 12:43
Antworten
Steffchen09

Lecker ! ich hab hackfleisch und ne paprika hinzugefügt :-) und 1 guten TL tomatenmark untergerührt :-)

08.07.2009 12:23
Antworten
ulkig

Hallo Abacusteam Es hat super geklappt und von dem Essen ist nicht mal ein Reiskrümel übrig geblieben :-) lG ulkig

23.06.2009 07:26
Antworten
Abacusteam

Hi Ulkig, luistig, ich habe was ganz Ähnliches heute gemacht: statt Reis (war alle) habe ich chin. Eiernudeln ungegart genommen. War auch nicht schlecht. :-))) freut mich, daß es Euch so gut geschmeckt hat. Und: Danke für das Bild. So sieht's bei uns auch aus ... Liebe Grüße Ad

06.07.2009 22:09
Antworten
ulkig

Hallo Abacusteam Da ich heute über Dein Rezept gestolpert bin und soweit alle Zutaten hatte allerdings nicht vorgegart habe ich es frisch zubereitet. Zwiebel und Knobi angedünstet,Schnitzelstreifen zugefügt und mit ca. 1l Brühe aufgefüllt. Dann 250g Reis reingegeben und köcheln lassen. Etwas Sahne und Ingwer dazugegeben und mit Salz/Pfeffer nachgewürzt. lG ulkig

22.06.2009 16:45
Antworten
Abacusteam

Hi Ulkig, schön, daß Du es so ausprobiert hast - hat es funktioniert? Und natürlich interessiert mich, ob es Euch geschmeckt hast. Bei mir ist das damals aus Resten bzw Dingen, die ich da hatte entstanden Liebe Grüße abacusteam

22.06.2009 21:59
Antworten