Backen
Frucht
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfel-Vanillekuchen mit Crème fraîche

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.04.2003



Zutaten

für
125 g Butter, weich
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
75 g Mandel(n), gerieben
175 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

800 g Äpfel, kleine
1 Zitrone(n), den Saft
200 g Crème fraîche
250 g Quark (Halbfettquark)
75 g Zucker
1 Beutel Vanillepuddingpulver, zum Kochen
½ EL Speisestärke
3 Ei(er)
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Den Rand einer 24cm Springform mit Butter einstreichen, den Boden mit Backpapier belegen.

Für den Teig Butter, Zucker und Salz luftig aufschlagen. Die Eier zugeben rühren, bis die Masse hell ist. Die geriebenen Mandeln untermischen. Das Mehl und das Backpulver dazusieben, gut mischen. Den Teig in die Form füllen und verstreichen, den Rand ca. 4 cm hochziehen. Kühl stellen.

Für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln und entkernen, mit der Hälfte vom Zitronensaft mischen. Die Apfelviertel hochkantig dem Rand entlang in den Teig stecken (2 Reihen).

Crème fraîche, Quark, Zucker, Puddingpulver, Speisestärke, Eier und restlichen Zitronensaft gut verrühren, in die Form gießen.

Den Apfelkuchen in den kalten Ofen schieben und bei 160°C 60 - 65 Min. backen (evtl. gegen Ende mit Alufolie abdecken). In der Form auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PaPi2104

Das Puddingpulver in Milch zum Kochen bringen?

30.11.2018 19:10
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Papi2104, nein, das kommt einfach als Pulver dazu, das dickt die Käsekuchenmasse beim Backen an, damit sie fest wird. Liebe Grüße Amelie (Chefkoch.de /Team Rezeptbearbeitung)

02.12.2018 20:55
Antworten
vegginudel

Habe den Kuchen ca. 90 Minuten im Ofen gelassen. Geschmacklich gut, aber nichts besonderes

04.01.2014 23:26
Antworten
preisfux

Rezept sehr gut, allerdings werde ich beim nächsten Mal das Doppelte an Quark nehmen, da es mir insgesamt zu viel Teig im Boden war und zu wenig Belag.

10.06.2012 11:07
Antworten
elke1952

eine 5-Sternewertung für einen sehr leckeren Kuchen lg elke

24.02.2012 20:37
Antworten
LEILAH

...schon kopiert. Danke fürs schöne Rezept. ;-))

08.12.2003 18:35
Antworten
kimylee

Sehr lecker und geht wirklich schnell! Der neue Lieblingskuchen meiner Schwiegermutter. Grüße, kim

12.11.2003 08:35
Antworten
Sureila

Hallo Sugar habe den Kuchen gemacht mit Vollkornmehl und Mascobadozucher. Er hat richtig gut geschmeckt. Mache ich wieder. Alllerdings werde ich nächstes Mal die Äpfel kleiner schneiden und nicht aufrecht hinstellen. So kleine Äpfel hatte ich nun mal nicht. Aber - er war klasse!! Gruß Sureila

03.11.2003 10:45
Antworten
Sugar04

Bei den Zutaten hat sich ein Fehler eingeschlichen. Supermaus war so freundlich mich darauf hinzuweisen. Es stimmt natürlich nicht. Richtig muss es heissen Für den Teig Richtig muss es heissen 175 g Mehl 1 TL Backpulver vielen Dank Sugar

11.05.2003 19:07
Antworten
Chefkoch_EllenT

Die Zutatenliste wurde korrigiert. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

18.05.2016 17:23
Antworten