Beilage
Gemüse
Reis- oder Nudelsalat
Salat
USA oder Kanada
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Salat aus wildem Reis mit Cashewkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.04.2003 404 kcal



Zutaten

für
170 g Reis, wilder
1 Liter Hühnerbrühe
3 EL Öl (Olivenöl)
250 g Paprikaschote(n), rote oder grüne, gewürfelt
100 g Cashewnüsse, grob gehackt
2 Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
3 EL Essig (Reis- oder Apfelessig)
2 EL Öl (Olivenöl)
1 EL Öl (Sesamöl)
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
¼ TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
404
Eiweiß
16,67 g
Fett
24,84 g
Kohlenhydr.
28,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Reis unter fließendem, kalten Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.
Reis und Hühnerbrühe in einem großen Topf bei starker Hitze zum Kochen bringen. Hitze verringern. Reis zugedeckt 45-50 Min. garen, bis er weich, aber noch bissfest ist. Abgießen und beiseite stellen.
In einer Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Paprika hinzu und 3 bis 5 Min. dünsten. Cashewkerne und Frühlingszwiebeln einrühren und weitere 2 bis 3 Min. garen, bis die Nüsse braun werden. Reis und Paprikamischung in einer Schüssel mischen.
Für das Dressing Essig, Oliven- und Sesamöl, Knoblauch, Salz und Pfeffer in ein fest verschließbares Glas füllen und schütteln, bis alles gut vermischt ist. Über den Salat gießen und gründlich untermischen. Schüssel abdecken und mindestens 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Dazu passt hervorragend gegrillte Hühnerbrust.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Den Salat gabs bei uns als Beilage zu Papaya-Hähnchenspiessen. Ich hatte Wildreis-Mix, der nur knappe 20 Minuten gebraucht hat (Flüssigkeitsmenge musste ich auch anpassen). War sehr fein, mal etwas anderes. Liebe Grüsse Evi

01.01.2019 19:59
Antworten
Aprilkaetzchen

Ein wirklich leckerer Reissalat. Ich habe noch Kräuter-Creme Fraiche hinzugefügt, was wirklich hervorragend dazu gepasst hat :)

20.03.2013 18:45
Antworten
s_kroete

Das Rezept klingt sehr gut. Hat es schon jemand mit Gemüsebrühe versucht?

17.04.2012 09:28
Antworten
sweetandspicy

Also wir fanden den Salat auch lecker. Mir ist der Reis leider etwas verkocht, so hatten wir eine Art Risotto-Salat :-D, war aber trotzdem lecker. Vielen Dank. Grüße Sweety

02.11.2008 11:02
Antworten
sprachwerkstatt

Hallo Chritina 2, nehme mal an, dass du keine gesalzenen Cashhewkerne genommen hast? Werde den Reissalat auch mal probieren. Ist schon gespeichert. Ach ja: Die Hühnerbrühe, ist die selbergemacht oder aus dem Glas. Ich weis, Fragen über Fragen... Grüßle Sprachwerkstatt

28.03.2008 23:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

der beste Reissalat den ich je gegessen habe, vielen vielen Dank für dein Rezept! Habe 150g Cashewkerne genommen, den die haben sich besonders gut gemacht, und eine Basmati-Wildreismischung verwendet.

31.07.2006 01:14
Antworten
Sternchen63

Hallo Christina2, dies ist ein tolles Reissalatrezept. Schmeckt einfach klasse. Meine Gäste waren begeistert. Vielen Dank, liebe Grüße Sternchen63

15.07.2005 10:54
Antworten
S.B. 5

getrocknete aprikosen könnte man utermischen. gruss SAbo!!

26.06.2003 02:09
Antworten