Braten
Europa
Frankreich
Hauptspeise
Innereien
Italien
Schnell
Snack
Vorspeise
einfach
fettarm
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mediterrane Leber

ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. normal 19.10.2008



Zutaten

für
300 g Putenleber, ca.
6 Blätter Salbei, frisch
4 EL Balsamico, möglichst Bio-Qualität
2 TL Honig, flüssig, möglichst Bio-Qualität
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Leber putzen, Knoblauch schälen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Leber bei etwas reduzierter Hitze braten, nach ca. 5 Minuten den Knoblauch und die Salbeiblätter dazugeben. Wenn die Leber weich ist, den Essig angießen und den Honig dazu geben. Kurz aufkochen lassen. Erst jetzt salzen und pfeffern.

Die warmen Leberscheiben mit der Sauce und frischem Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ma541

Danke für dieses Rezept! Habe Rehleber auf diese Art zubereitet, sehr lecker! Marianne

21.05.2012 14:32
Antworten
Annette186

Hallo Brigitte, schön, dass es Dir geschmeckt hat. Die Hauptsache ist die Ausgewogenheit zwischen Süss und Säure.aber dann......... LG Annette

21.03.2011 20:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Leber und Honig????? Ich war sehr skeptisch, als ich dieses Rezept gestern fand. Da ich aber die Kombination Balsamico-Honig sehr mag (z.B. als Dressing zu Feldsalat) und auch ein Freund von Salbei bin, war ich mal mutig. Und es war sooooo lecker! Bei diesem Rezept werde ich mit Sicherheit zum Wiederholungstäter!

18.03.2011 22:32
Antworten
iltare

Hallo Anette, sehr lecker mit dem Balsamico! Süß-sauer, genau mein Geschmack! Danke Gruß iltare

13.03.2010 17:57
Antworten