einfach
Gemüse
Herbst
kalt
Salat
Schnell
Studentenküche
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chicoréesalat

mit Speck und Brühe

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 17.10.2008



Zutaten

für
4 Chicorée
2 EL Schinkenspeck, gewürfelt
70 ml Fleischbrühe, oder Instant
n. B. Essig
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Chicorée waschen und unschöne Stellen abschneiden. Den Chicorée quer in Scheiben bzw. Ringe von ca. 7 mm schneiden.

Den gewürfelten Schinkenspeck in etwas Öl (vorzugsweise Sonnenblumenöl) knusprig braten, mit der Fleischbrühe und etwas Essig angießen, aufkochen lassen. Mit einem Schaber den Bodensatz lösen. Mäßig salzen und schwarzen Pfeffer nach Belieben dazu geben.
Diese Marinade etwas abkühlen lassen und über die Chicoréescheiben geben. Gut mischen. Dabei zerfallen die Scheiben zu Ringen. Abschließend mit Öl nach Geschmack abschmecken und wieder gut mischen.

Tipp:
Der Chicorée kann, muss aber nicht zwangsweise nach der Zerteilung gewaschen werden.
Wem der Chicorée zu bitter ist, kann die festen, hellen Stellen im Inneren herausnehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Sehr gut! Danke ☑️

02.05.2018 22:03
Antworten
schälrippchen

Hallo, ein sehr leckerer Salat! Kann man nur empfehlen ! Habe solange in Ringe geschnitten bis der jeweilige Strunk am Ende einen andere Farbe bekommen hat, und dann noch mal zur Vorsicht !gut gewässert! So hatten die Bitterstoffe keine Chance ! :-) LG Schälrippchen

13.03.2009 10:04
Antworten