Auflauf
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frikadellen auf Spitzkohlgemüse

fettarm, ww - geeignet und super lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 17.10.2008



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
250 g Hackfleisch (Rind)
1 TL, gehäuft Senf
Salz und Pfeffer
1 Ei(er)
etwas Paniermehl
1 EL Mehl
1 EL Margarine
200 ml Gemüsebrühe
100 g Frischkäse (z.B. Fitline von Exquisa mit 0,1% Fett)
1 Spitzkohl
Gewürzmischung (Gyrosgewürz)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Spitzkohl waschen und in Streifen schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen mit dem Rindfleisch, Senf, Salz, Pfeffer und ein wenig Gyrosgewürz zu einem Fleischteig kneten. Daraus dann ca. 4-6 Frikadellen formen. Diese dann von beiden Seiten ca. 5 Minuten braun anbraten und aus der Pfanne nehmen.

In der gleichen Pfanne dann die Margarine erhitzen und mit dem Mehl eine Mehlschwitze machen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwas einköcheln lassen. Dann den Frischkäse einrühren und die Spitzkohlstreifen dazugeben (etwas dünsten lassen). Evtl. noch ein wenig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Danach den Spitzkohl in eine Auflaufform geben und die Frikadellen oben drauf legen. Mit Alufolie bedecken und dann noch ca. 20 Minuten in den heißen Backofen schieben.

Dazu schmecken Kartoffeln sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lissilein

Sehr lecker egal wieviel Punkte . Immer gerne wieder

14.01.2018 17:14
Antworten
edischi40

Sehr lecker, danke für`s Einstellen, LG, edischi40

16.12.2016 08:07
Antworten
Püppi58

Hallo, ich habe den Spitzkohl portionsweise mit Butterschmalz angebraten und gewürzt. Dann den Kohl in eine Auflaufform gegeben, Hackbällchen obenauf gesetzt. Anschließend alles im Backofen gegart. Statt Frischkäse habe ich Kochsahne verwendet. Alles hat super geschmeckt. Bilder folgen gleich. LG Püppi

05.03.2011 22:08
Antworten
Nano83

das hört sich lecker an!! Habt ihr ne helle soße extra dazu gemacht??? Gruß

13.01.2011 17:44
Antworten
Nano83

oder hat die Flüßigkeit gereicht??

13.01.2011 17:36
Antworten
knobichili

Und dann habe ich doch glatt etwas Wichiges vergessen: es hat sehr, sehr lecker geschmeckt!!!!! Liebe Grüße von der knobichili

01.05.2009 19:17
Antworten
knobichili

@ bratja7148: Eine Mehlschwitze bereite ich immer noch gerne mit Halbfettmargerine anstatt mit Öl zu. Bei 600 g Spitzkohl und Rinderhackfleisch (kein Tartar) kommen lt Fettrechner. de für das gesamte Rezept 22 P. zusammen.

01.05.2009 00:08
Antworten
paperdoll

@knobichili deine punkteangabe klang für mich deutlich richtiger als die fünf punkte oben. habs dann auch noch mal ausgerechnet und komme aktuell, mit halbfettmargarine und rinderhack auf 21 pp. sprich, zehn punkte pro portion! wo die fünf punkte von @brataj7148 herkommen, ist mir echt schleierhaft! :D werde ich mir wohl aber dennoch mal gönnen! ;) klingt supergut!

04.10.2013 13:03
Antworten
paperdoll

ach so. und wenn ich das rinderhack mit tatar ersetze komme ich auf sieben punkte pro nase!

04.10.2013 13:04
Antworten
brataj7148

Statt Margarine gutes Öl verwenden! WW 5P / Portion

13.01.2009 09:14
Antworten