Braten
Europa
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Italien
Low Carb
Salat
Schnell
Snack
Vorspeise
einfach
kalt
ketogen
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Entenbrust auf Rucolasalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 33 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 10.04.2003 348 kcal



Zutaten

für
240 g Rucola (Rauke)
250 g Kirschtomate(n)
400 g Entenbrust - Filet
Salz
Pfeffer
3 EL Aceto balsamico
3 EL Öl (Olivenöl)
½ TL Zucker
40 g Parmesan, (am Stück)

Nährwerte pro Portion

kcal
348
Eiweiß
23,35 g
Fett
26,07 g
Kohlenhydr.
5,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die weiße Haut der Entenbrust rautenförmig einschneiden. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Entenbrust mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen, bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 15 Minuten braten. Fleisch wenden und weitere 5 Minuten braten.
Essig, Öl und 1 EL vom ausgetretenen Entenfett verrühren. Marinade mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Kirschtomaten halbieren, den Parmesan mit dem Sparschäler in feine Scheiben hobeln.
Die noch warme Entenbrust schräg in dünne Scheiben schneiden. Rucola und Tomaten auf Tellern verteilen und das Fleisch darauf anrichten. Mit Parmesan bestreuen. Marinade kurz vor dem Servieren darüber träufeln.
(Kann warm oder aber auch kalt serviert werden.)
Dazu Baguette reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SilviaB2212

Ich habe zusätzlich ein paar Pinienkerne darüber gestreut. Außerdem sollte das Fleisch nach dem Braten in der Pfanne noch ca 10 Minuten in die Backröhre, außer man mag es sehr rosa. Es hat super lecker geschmeckt.

23.02.2018 22:10
Antworten
küchen_zauber

Hat sehr gut geschmeckt. Den Parmesan musste ich weglassen, mag der Göga nicht. Balsamico hatten wir einen hellen. Foto hab ich hochgeladen. LG

13.11.2017 11:55
Antworten
tantenirak

Danke.......eine tolle Vorspeise,für unser Weihnachts-Menü. LG Karin

26.12.2015 22:22
Antworten
Broesel10

Das war die erste Entenbrust, die ich zubereitet habe, und sie war sehr lecker. Habe den Tipp von Ela_Back befolgt und noch etwas Honig dazugegeben. Wir haben die Entenbrust als Hauptgericht gegessen und hatten statt Baguette Herzoginkartoffeln dazu. Danke für dieses tolle Rezept! LG Broesel

31.05.2015 23:17
Antworten
Ostfriesin1

Moin, dieses Gericht gab es heute bei uns als "Weihnachts-Testessen". Habe den Rat von >ypsilang< (vom 14.02.10) befolgt. E C H T T O L L !!! LG aus HH von Molly

13.12.2014 17:30
Antworten
skorpi1711

Hat wunderbar geschmeckt! Gratuliere!

14.03.2004 17:41
Antworten
matti

Eine wunderbare Vorspeise.

27.01.2004 09:53
Antworten
marloh

Hi Das hab ich mir gleich gespeichert da ich am WE ein ausergewöhlich leckeres Essen zum mitnehmen brauche. Ich bin überzeugt das wird superlecker. Vielen Dank fürs Rezept :-) Liebe Grüße Markus

11.12.2003 18:57
Antworten
Monikah

hat wahre Begeisterungstuerme hervor gerufen. Werde ich ganz bestimmt noch oft machen. Ist inzwischen eine meiner Lieblingsvorspeisen:) liebe Grüße Monika

04.11.2003 02:16
Antworten
*kiwi*

Da ich auf Geflügel und Salate "stehe", habe ich es letzte Woche zubereitet . Ist sehr lecker. Werde es bald mal wieder machen. Gruß kiwi

13.05.2003 00:20
Antworten