Braten
Deutschland
Europa
Fleisch
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Party
Schnell
Schwein
einfach
ketogen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinefilet in Sahnesauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 123 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.04.2003 420 kcal



Zutaten

für
150 g Frühlingszwiebel(n)
800 g Schweinefilet(s)
2 EL Öl
200 g Sahne
150 ml Gemüsebrühe
50 g Crème fraîche
1 TL Senf (Dijon-Senf)
Salz
Pfeffer, weißer

Nährwerte pro Portion

kcal
420
Eiweiß
45,96 g
Fett
23,19 g
Kohlenhydr.
5,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Fleisch in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Schweinemedaillons darin bei großer Hitze von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Frühlingszwiebeln hineingeben und kurz andünsten. Sahne, Brühe, Crème fraiche und Senf zufügen und aufkochen lassen. Fleisch in der Sauce 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dazu passen Rösti.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

steffkai

Eines meiner Lieblingsrezepte hier bei Chefkoch. Es ist einfach, schnell gemacht und wirklich sehr lecker!

02.10.2019 17:57
Antworten
bajadera

Ein wirklich leckeres, leichtes und schnelles Rezept. Ich habe noch ein paar braune Champions dazugegeben. Das war nicht das letzte Mal, dass wir es hatten

04.05.2019 10:50
Antworten
Curryfrosch

Das ist seit ca. einem Jahr unser Lieblings-Familienessen! Danke für das tolle und trotzdem einfache Rezept!

07.04.2019 19:08
Antworten
Lozi88

Sehr lecker, habe noch Paprika hinzugefügt. Top!

21.03.2019 23:28
Antworten
allround

Ich habe dieses Rezept gestern genauso gemacht, auch mit Rösti. Hatte nur Merrettich-Dill-Senfsoße statt Dijon-Senf. Es hat ganz wunderbar geschmeckt, das wird nun ein Lieblings-Schweinelende-Rezept. LG allround

17.02.2019 11:09
Antworten
garrik

Hi, ich habe dein Rezept gestern ausprobiert. Es war leicht nachzukochen und hat sehr gut geschmeckt. Ich habe noch etwas Knoblauch zugegeben (kurz bevor ich das Fleisch rausgenommen habe), ich fand das passte sehr gut dazu. Viele Grüße aus Bremen garrik

16.11.2006 14:37
Antworten
hexchen1206

Hallo, ich (als Anfängerin) habe dein Rezept heute ausprobiert und meine ganze Familie war begeistert, es war wirklich sehr lecker und so einfach zu kochen! Danke dafür und LG

11.04.2006 12:17
Antworten
-eva-

Hi, Ein Super-Rezept !!!! =) , ich glaube das sagt schon alles. Es schmeckte ohne Ausnahme jedem. -Danke- lg

24.07.2005 11:24
Antworten
rotkreuzsani

hi also da ich mal wieder an der reihe war beim nachtdienstkochen (rettung) unserer 9-köpfigen dienstmannschaft, probierte ich dein rezept aus - jedoch mit mehr zwiebln :-) - aber war irre und auch den rest der mannschaft schmeckte es vorzüglichst lg

26.08.2004 14:16
Antworten
simply

Hi, ich habe Dein Rezept heute nachgekocht, war sehr lecker. Ich hatte aber mehr Frühlingszwiebel und einige geviertelte Cherrytomaten. Dazu einen Schuss Weisswein. Der Dijonsenf dazu paßt vorzüglich. Als Beilage gab es in Scheiben geschnittene Semmelknödel, in Butter in der Pfanne geröstet. LG simply

14.07.2004 19:08
Antworten