Kartoffel - Pastinaken - Püree mit Trüffelöl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.10.2008 257 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), mehligkochend, geschält, in Stücke geschnitten
500 g Pastinake(n), geschält, in Stücke geschnitten
n. B. Milch, heiß, Menge abhängig von der Kartoffelsorte
30 g Butter
Salz
Muskat, frisch gerieben
Öl (Trüffelöl)
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
257
Eiweiß
4,28 g
Fett
13,57 g
Kohlenhydr.
28,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Kartoffeln und Pastinaken in Salzwasser weich kochen (ca. 25 Minuten).
Abgießen und mit heißer Milch nach der Methode der Wahl zu einem cremigen Püree verarbeiten, würzen.
Ich stampfe erst bis ein Brei entsteht und arbeite dann mit einem großen Schneebesen die Butter ein.
Mit Trüffelöl beträufeln und mit gehackter Petersilie garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Irina9001

Sehr schmackhafte Beilage. Das Püree gab es heute zu Fischfrikadelle.

20.09.2020 20:10
Antworten
pinien

Göttlich, vielen Dank für das feine Rezept! Auch Oregano passt ganz ausgezeichnet dazu, finde ich.

01.09.2020 18:52
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Ein sehr leckeres und schmackhaftes Püree. Wir hatten Fisch und Salat dazu. Danke für das Rezept und liebe Grüsse, Bine

22.02.2019 20:22
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Wir hatten dein Kartoffel-Pastinaken-Püree letzten Sonntag als Beilage zu einem Rinderfilet in Pfeffersahnesoße, es schmeckt köstlich und war eine wunderbare Ergänzung zum Fleisch. Ich habe die gekochten Pastinaken und Kartoffeln erst durch die Kartoffelpresse gedrückt und dann Butter und Milch mit dem Handmixer untergemischt, das mache ich bei normalem Kartoffelpüree auch so. Nächstes Mal streiche ich das Püree eventuell noch durch ein Sieb, dann wird es noch feiner - aber so hat man eben ein bisschen Struktur von den Pastinaken, was auch lecker ist. Für 2 Personen hab eich 1/4 der angegebenen Menge als Beilage gemacht, es gab außerdem noch Pastinaken-Pommes und Pastinakenstroh als weitere Beilagen, als war das genug. Schönes Rezept, danke dafür, kommt gerne wieder auf unsere Teller. LG, Bali-Bine

13.01.2019 06:07
Antworten
Stutzer-PB

Eine perfekte Sache!

09.03.2018 20:40
Antworten
Happiness

Hallo, das Püree schmeckt sehr fein, gabs bei uns zu Entenbrust an Sauerkirsch-Portweinsauce. Liebe Grüsse Evi

27.12.2012 10:08
Antworten
zarina

Ich kann nur sagen....SUPERLECKER ! Wir haben das erste Mal Pastinake gegessen und sind begeistert von deinem Rezept. Habe nur die Petersilie weg gelassen. LG zarina

07.12.2009 08:04
Antworten
Kalte_Sophie

Freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Statt Petersilie kannst Du auch andere Kräuter verwenden oder was sonst noch in der Küche vorhanden ist, z.B. Gemüsereste in kleinen Würfeln etc. LG Andrea

07.12.2009 09:39
Antworten
migi78

Gelungene Variante zum "normalen" Kartoffelpü, hat prima geschmeckt! Hab Fotos hochgeladen.... Danke und Grüße migi78

03.05.2009 13:07
Antworten
Babettesfest

Kartoffeln koche ich ganz, schäle sie anschließend und und püriere ich sie mit heißer Milch in der Küchenmaschine mit Schneebesen das macht das Püree sehr cremig und schaumig

28.12.2016 17:18
Antworten