Holunderblütensorbet auf Holundersauce


Rezept speichern  Speichern

statt mit Blüten außerhalb der Saison auch mit Holundersirup möglich

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 22.10.2008



Zutaten

für
120 g Holunderblütendolden (für Sorbet)
300 ml Weißwein
200 ml Mineralwasser
200 ml Sekt
2 Nelke(n)
2 Zitrone(n)
220 g Zucker

Für die Sauce:

120 g Holunderblütendolden
100 ml Milch
150 ml Sahne
35 g Zucker
1 Nelke(n)
2 Blatt Gelatine
1 TL Schnaps (Holunderbrand)
1 Eiweiß
20 g Zucker
50 g Sahne, geschlagene
250 g Beeren der Saison
2 EL Sauce (Himbeersauce)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 4 Tage Gesamtzeit ca. 4 Tage 1 Stunde
Da die Zutaten für das Sorbet ein paar Tage ziehen müssen, muss rechtzeitig geplant werden!

Für das Sorbet die Holunderblüten kurz durch kaltes Wasser ziehen, gut abtropfen lassen. Alle übrigen Zutaten miteinander aufkochen lassen und die Holunderblüten mit der kochend heißen Mischung übergießen (Vorsicht, feuerfestes Gefäß verwenden!). Mit einem Tuch abdecken und 4-10 Tage ziehen lassen.

Am Tag, an dem das Dessert serviert werden soll, den Holundersud durch ein feines Sieb passieren und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Für die Sauce die Milch mit 150 ml Sahne, 35 g Zucker und der Nelke aufkochen lassen, die Holunderblüten hinein geben und 1 bis 2 Stunden ziehen lassen. Danach abseihen und die Milch-Sahne-Mischung mit der zuvor eingeweichten und in warmem Holunderbrand aufgelösten Gelatine vermengen, dann kalt stellen. Wenn die Masse leicht anzieht, das Eiweiß steif schlagen, 20 g Zucker beifügen, 50 g Sahne ebenfalls schlagen und beides unterheben.

Auf 4 Teller verteilen und kalt stellen.

Die Beeren in der Himbeersauce 1 Stunde marinieren.

Anrichten: Einige Beeren auf der Holundersauce verteilen und in die Mitte das Sorbet geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.