Biskuitboden


Rezept speichern  Speichern

der fluffigste Biskuitboden, ganz einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 15.10.2008 1447 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
130 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
80 g Mehl
45 g Speisestärke
½ Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1447
Eiweiß
46,94 g
Fett
31,13 g
Kohlenhydr.
240,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Eier trennen und das Eiweiß mit Zucker steif schlagen, etwas weniger als ein Drittel des Zuckers dafür verwenden, aber den Zucker nur nach und nach einrieseln lassen. Das Eigelb mit 3 EL heißem Wasser anrühren, den restlichen Zucker und Vanillinzucker hinzufügen und mindestens 5-6 Minuten schlagen, bis sich eine cremige Masse bildet. Danach das Eiweiß vorsichtig mit dem Backlöffel unter die Eigelbmasse heben. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben.

Der Teig ist nun schön luftig. Bei 175° Umluft in 12-14 Minuten goldgelb backen. Nicht zu braun werden lassen.

Tipp: frische Eier vom Markt oder direkt vom Bauern ihres Vertrauens, lassen den Boden noch besser gelingen.
Falls es eine Biskuitrolle werden sollte, dann vorher noch ein Küchentuch mit Zucker bestreuen, den Biskuitboden drauflegen und mit dem Küchentuch einrollen und eine Stunde zum Beispiel auf einer Fensterbank ruhen lassen. Danach lässt sich der Boden gut füllen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alex-Günter

Ach ja noch was an alle die sich beschweren das Rezept funzt nicht und der Teig fällt zusammen.... Ihr dürft unter keinen Umständen den Ofen während des Backen öffnen. Durch den Temperaturabfsll ist dann sprichwörtlich die Luft raus und ihr habt aus wertvollen Zutaten Müll produziert... Wie ein Küchenchef mal zu mir sagte

30.03.2021 16:33
Antworten
Alex-Günter

Mein erster selbstgemachter Biskuitboden. Ich bin sonst mehr der Mürbeteig - Typ 😁. Ich hab mich sklavisch an das Rezept gehalten. Ausser bei Backzeit und Temperatur. Bei einer 30cm Springform 170 Grad Umluft 25 min. Hab nur den Boden mit Trennspray eingesprüht. Backfarbe goldbraun. Über Nacht auskühlen lassen, ohne Form. Die Höhe bei mir ca. 3 cm. Und unfassbar lecker, luftig. Einfach perfekt. Wichtig ist zum einen den Teig lange genug zu schlagen und sowohl Eischnee als auch das Mehl wirklich langsam unterzuheben. Danke für das super Rezept. In einer 26er Form sollte man so zwei bis drei Böden daraus machen können. Viele Grüße

30.03.2021 16:28
Antworten
Backfee1994

Das Rezept an sich ist gut. Lasst das Backpulver weg und der Boden ist auch schneidbar. Oft liegt es auch daran, dass das Messer nicht scharf genug ist 😉

14.02.2021 10:36
Antworten
Mia am Berg

Ich hab daraus eine Tiramisu-Torte gemacht. Der Boden ist super auf gegangenen und war super lecker. Ich hab ihn allerdings gegen Ende der Backzeit auf 165°C gestellt da er nach 12 Minuten in der Mitte noch nicht durch war und relativ flüssig wirkte. Ich hab den Boden dann insgesamt ca 20min backen lassen (Stäbchenprobe). Jeder Ofen ist generell verschiedenen,deshalb finde ich muss man da etwas flexibel sein. Gutes Rezept, mache ich wieder und wurde gespeichert. 👍🏻

02.01.2021 14:50
Antworten
Andrea-Schnoor

Leider kein Bäckermeisterboden. Schon im Ofen zusammen gefallen. Fazit für mich: immer erst die Bewertungen lesen. Ärgerlich...

16.11.2020 12:55
Antworten
Campina03

Hmmmmm, da ist bei mir wohl irgendwas ziemlich schief gelaufen. Habe den Teig nach Anleitung zubereitet und er sah super aus. Im Ofen bei der angegebenen Temperatur, wohl aber etwas längerer Backzeit, weil er gar keine Farbe bekommen hat, ist er auch toll hochgegangen. Nach ungefähr 20 min. Backzeit habe ich ihn im Ofen etwas abkühlen lassen und dann rausgenommen. Bei dem Versuch in einmal quer durch zu schneiden, kam mir aber leider der Teig entgegengelaufen. Was hab ich falsch gemacht??? Der Backofen funktioniert eigentlich ganz gut, daran kanns nicht gelegen haben. Naja ich probiers demnächst nochmal mit noch längerer Backzeit. Diesmal musste ich wohl oder übel auf einen Fertigboden zurückgreifen. LG Campina03

27.10.2009 16:53
Antworten
Pralinenschachtel

Hallo Campina03, wenn Du auf die Springform im Backofen eine Blatt Backpapier legst (darf nicht den Teig berühren), bräunt der Biskuit außen nicht so schnell und kann länger im Ofen bleiben.

29.10.2009 12:42
Antworten
Koch-kuchenfee68

jeder Ofen ist anders, ich muß bei meinem jetzigen die Temperatur höher einstellem wie bei meinem alten z.B. steht 175 bei Umluft da muß ich 180-185 einstellen und ich lege auch immer Folie oben auf lg

15.10.2017 15:26
Antworten
MaggieLee

So backe ich mein Biskuitboden auch, allerding kommen bei mir 6 Eier größe M rein und 120 g Mehl, und den Eiweiß schlage ich ohne Zucker auf. Ist immer super gelungen und sehr fluffig ;)

09.06.2009 21:15
Antworten
Chrystally

Hallo Maggie! Meinst du statt 80g Mehl + 45g Stärke nimmst du 120g Mehl + 45g Stärke oder NUR 120g Mehl? Viele Grüße Chrystally

06.08.2016 08:37
Antworten