Gemüse - Kartoffel - Fleisch - Brei


Rezept speichern  Speichern

Mittagsbrei ab dem 5. Monat

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.10.2008



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 kg Möhre(n)
300 g Fleisch, mageres
3 EL Orangensaft
100 ml Öl (Rapsöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen und 20 Minuten gar kochen. Die Möhren waschen, schälen, und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Das in ca. 1 cm große Würfel geschnittene Fleisch mit den Möhren in einen Topf geben und gut mit Wasser bedeckt zunächst aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze 15 Minuten garen.

Fleisch und Möhren z. B. mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und den Kochsud Beiseitestellen. Fleisch, Möhren und Kartoffeln mit dem Öl und Orangensaft mittels Pürierstab zu einem Brei pürieren. Nach und nach von dem Kochsud zufügen, bis der Brei die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Den Brei portionsweise einfrieren. Hierzu eignen sich besonders gut Eiswürfelbehälter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MReinart

Hallo Alles-Ausprobiererin versuch es einfach mal, aber wirklich nur erwärmen, nicht noch mal kochen. Wenn es nichts wird dann mach es im Wasserbad war Beste Grüße Michael

25.01.2010 21:26
Antworten
Alles-Ausprobiererin

Hallo! Wir haben keine Mikrowelle, aber ich kann den Brei doch im Kochtopf wieder erwärmen? Liebe Grüße Larissa

25.01.2010 20:54
Antworten
MReinart

Sorry, warst nicht bemeint, in der Reihe verrutscht ;-)

25.01.2010 21:27
Antworten
MReinart

Hallo Inilyng versuch es einfach mal, aber wirklich nur erwärmen, nicht noch mal kochen. Wenn es nichts wird dann mach es im Wasserbad war Beste Grüße Michael

25.01.2010 21:26
Antworten
inilyng

Hallo nochmal, und vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das an der Luft auftauen war mein Fehler. Dann kann ich mich ja jetzt endlich ans nachkochen machen...Danke nochmal. Kommentar folgt....

12.07.2009 15:57
Antworten
MReinart

Hallo Ini was heißt, Du hast den Püre aufgetaut? Einfach so, an der Luft? Wir machen das immer in der Mikrowelle und baben noch nie das Problem gehabt das es bröckelig oder klumpig geworden ist. Wenn man Püre an der Luft stehen läßt, wird er ja auch so bröckelig, kann mir das eigentlich nur so erklären. Hoffe ich habe Dir helfen können und Du versuchst den Brei Beste Grüße Michael

09.07.2009 11:20
Antworten
inilyng

hallo MReinart. ich habe eine frage zum einfrieren. habe das letzte woche mit pürrierten kartoffeln versucht und als ich eine portion aufgetaut habe war diese dann total stückig. was habe ich falsch gemacht? habe mich dann auch nicht getraut das meiner tochter zu geben. oder war das nur zufall. möchte deinen brei gern ausprobieren, habe aber bedenken das es dann wieder stückig wird. lg ini

09.07.2009 10:41
Antworten