Feldsalat mit Ziegenkäse - einmal ganz anders


Rezept speichern  Speichern

..... eine feine, fast sinnliche Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.10.2008 401 kcal



Zutaten

für
200 g Feldsalat
4 Feige(n), (frische)
60 g Walnüsse
120 g Schinkenspeck
6 Scheibe/n Käse, (Ziegen-Frischkäsetaler)
50 g Zucker, braun
1 EL Butter

Für das Dressing:

4 EL Ahornsirup
4 EL Balsamico, rot
4 EL Orangensaft, (frisch gepresst)
4 EL Olivenöl
1 TL Sambal Oelek
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
401
Eiweiß
14,06 g
Fett
27,24 g
Kohlenhydr.
24,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Feldsalat verlesen, putzen, waschen und trocken schütteln.
Feigen abbrausen, trocken tupfen, Stielansatz entfernen und vierteln. Walnüsse grob hacken.

Aus Ahornsirup, Essig, Orangensaft, Sambal Oelek und Öl ein Dressing rühren - mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ziegenkäse mit Butter in einer Pfanne leicht schmelzen lassen.
Nüsse mit Zucker in einer Pfanne erhitzen und karamellisieren lassen.
Speck in Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig braten.

Salat, Speck und Käse auf die Teller verteilen, mit Dressing überträufeln. Die Nüsse darüber streuen und warm servieren.

Dazu passt Baguette und ein leichter Rotwein.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s070712bimKz

Sehr sehr lecker. Vielen Dank!

13.01.2019 20:02
Antworten
Ssiedlerin

Schmeckt wirklich unheimlich gut und wird definitiv wieder gemacht. Habe statt Walnüsse klein gehackte, geröstete Kürbiskerne verwendet, was ebenfalls gut passte.

09.01.2018 13:33
Antworten
Munnel

Unglaublich lecker!

25.12.2016 02:53
Antworten
Küchenfay

Wir sind heute auch in den Genuss dieses Rezeptes gekommen. Unheimlich lecker! Wir haben jedoch die Walnüsse ausgelassen, da die Feigen schon sehr süß waren. Eine super Balance zwischen süß-sauer-würze!

10.09.2016 23:45
Antworten
stillewasser

Super Rezept. Wir haben den Salat innerhalb weniger Tage zweimal für Besuche nachgemacht. Das zweite Mal aber ohne karamellisierte Nüsse weil die MIR ganz einfach zu süß dazu waren. Aber ansonsten ... super und raffiniert in der Optik.

08.01.2016 21:53
Antworten
sandrahensler

Hallo, das Rezept war echt MEGA-SUPER-LECKER. Wird es in der nächsten Zeit öfters geben. Kann mir den Salat seh "gut als Vorspeise zu einem "perfekten" Diner vorstellen. Sandra

20.09.2011 16:34
Antworten
ritel

Hallöchen! Ich habe diesen Salat ausprobiert. Habe aber einen Teelöffel in Honig eingelegte gehackte Walnüsse in das Dressing gegeben. Sehr lecker. LG Ritel

28.12.2008 18:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ritel ! Bin irgendwie nicht per KM über Deinen Kommentar benachrichtigt worden - deshalb sehe ich ihn erst heute. Möchte ihn nämlich heute wieder mal zubereiten. Freut mich, dass Dir der Salat geschmeckt hat und ich danke Dir für die gute Bewertung. Aber man sieht, es gibt immer wieder neue Anregungen, etwas anders zu machen. Danke. LG Viola

02.02.2009 11:55
Antworten
andrea5763

Liebes Veilchen, hatte alle Zutaten deines Rezeptes im Kühlschrank und habe den Salat als Vorspeise zubereitet. Ergebnis: Sehr ungewöhnlich - ganz großes "Kino"!!! Das Einzige, was ich beim nächsten Mal verändern würde, wäre die Wallnüsse nicht zu karamelisieren. Die waren doch sehr hart und haben ihren Eigengeschmack durch die Süße verloren. Man hätte sie einfach natur belassen dürfen. Ich hatte kein Sambal Olek mehr, deshalb habe ich Harissa hineingegeben und das war wirklich der Clou: Zuerst dachte ich, eine so scharfe Zutat passt gar nicht in ein Dressing für so feine Zutaten, aber am Schluss war das das besondere an dieser Creation. Ich kannte so einen ähnlichen Salat bisher nur mit erwärmten Feigen, muss aber nicht sein, wie dieser Salat hier beweist. Vielen Dank für das köstliche Rezept... (Fotos werden demnächst hochgeladen, damit auch andere User darauf aufmerksam werden. Schließlich ist FEIGENZEIT!!!) LG Andrea

04.11.2008 18:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Liebe Andrea ! Ich freue mich sehr, dass mein Rezept - wenn auch mit kleinen Abweichungen - gut angekommen ist. Ich hatte die Nüsse anders in Erinnerung, werde es aber auch mal auf Deine Art probieren. Ich kann mir Harissa sehr gut als alternative Gewürzpaste vorstellen und nur empfehlen. Nochmals danke für Deine Bewertung und ich freue mich schon auf die Fotos. LG Viola

04.11.2008 18:49
Antworten