Zigeunerschnitzel - Pfanne


Rezept speichern  Speichern

Partyschnitzel gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 11.10.2008



Zutaten

für
10 Schnitzel
5 Zwiebel(n)
250 g Speck, durchwachsen und gewürfelt
200 g Tomatenketchup
4 EL Senf, Schärfe nach Belieben
5 Gläser Salat, (Zigeunersalat oder Pusztasalat)
1 Dose Tomatenmark, mittel
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Paprikaschote(n), grün
6 Pck. Sahne, a 200 g
1 gr. Dose/n Champignons, oder frische geschnittene
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Die Zwiebeln pellen, würfeln, mit dem Speck in einer Pfanne anbraten und in eine Auflaufform geben.
Die Schnitzel unpaniert braten, salzen, pfeffern, die eine Seite mit Ketchup, die andere Seite mit Senf gut bestreichen dann mit der Ketchupseite auf den Speck und Zwiebeln geben, mit Sahne leicht bedecken und über Nacht abgedeckt kühl stellen.

Am nächsten Tag die Paprika putzen, würfeln mit den Champignons zu den Sahneschnitzeln geben.

Von den 5 Gläsern Zigeunersalat werden 3 auf ein Sieb abgeschüttet und 2 mit der Flüssigkeit dazu gegeben. Tomatenmark und Gewürze gut untermischen, dann das Ganze in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 2 - 2 1/2 Stunden.
Nach Belieben Nachwürzen und, wenn nötig, die Sauce abbinden.

Als Beilage schmeckt einfach alles, Reis, Rösti, Nudeln, Pommes oder Baguette, ebenso auch ein grüner Salat, Krautsalat oder Gurkensalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Grille1961

Hallo, heute gab es bei uns zum Mittag diese Zigeunerschnitzel-Pfanne und wie fanden's super. Das Fleisch war butterzart und man konnte den größten Teil des Gerichts einen Tag vorher zubereiten. Sogar Herr Grille fand es geschmacklich toll. Das gibt es mit Sicherheit öfter bei uns. Dafür gibt es die volle Punktzahl. Danke für das Rezept und ein schönes Wochenende wünscht Gabi

18.04.2015 14:26
Antworten
Heddu

Danke Gabi, das wünsche ich Euch auch. Schön das es Euch geschmeckt hat, danke! LG Heddu

18.04.2015 16:35
Antworten
Geli2

Danke dir für die schnelle Antwort zu den Putenschnitzeln; aber die Schweineschnitzel wirklich 2 - 2,5 Stunden NACH dem Anbraten noch in den Ofen? LG geli2

28.04.2014 20:21
Antworten
Heddu

.....so habe ich es immer gemacht und sie waren butterzart, aber probiere sie bei kürzerer Zeit, evtl. reicht es ja ???? sie wurden ja nur kurz angebraten, wegen der Röstaromen. Ich wäre für eine Antwort dankbar. LG Heddu

28.04.2014 20:57
Antworten
Heddu

Hallo, sorry, ich war über's WE weg, nun erst meine Antwort. Putenschnitzel würde ich eine Stunde weniger garen. MfG Heddu

28.04.2014 20:06
Antworten
Cinderella3468

bei mir ist übermorgen geburtstag und ich bereite morgen vor allerdings auch die doppelte Menge. Werde alles in einen Bräter geben da ich so eine große auflaufform nicht habe und dann offen garen. Hoffe das haut auch alles so hin :-). Werde berichten

01.04.2010 16:35
Antworten
silviaha

Ich habe das Rezept zu meiner Geburtstagsfeier gleich doppelt gemacht. Es war ganz schön viel Arbeit die 20 Schnitzel anzubraten. Nach 45Min war alles warm, da die Schnitzel schon gebraten waren fand ich die Ofenzeit ausreichend. Nächstesmal werde ich sie nicht anbraten und dafür 1,5 - 2STD im Ofen garen. Denke das geht genau so gut. Champignons habe ich weg gelassen, da meine Auflaufformen und mein Blech mit dem Pusztasalat und den frischen Paprika schon voll waren. Mit dem einstreichen der Schnitzel war ich etwas fauler und habe die flüssigen Zutagen miteinander verrrührt und die Schnitzel darin eingelegt. Den nächsten Tag Pusztasalat und geschnittene Paprika frisch drauf gelegt. Salat und Brot dazu geicht. Meinen Gästen hat es super geschmeckt.

01.04.2010 15:06
Antworten
Cinderella3468

Ich werde dieses Rezept am Ostersamstag zu meinem Geburtstag machen mit Salat und vielleicht Baquette oder Reis - mal schauen. Bin gespannt wie es schmecken wird :-)

25.03.2010 18:52
Antworten
Simanu

Hallo Heddu, die Zigeunerschnitzelpfanne gab es bei mir am Wochenende als Teil eines Geb.-Essens. Ich habe nur anstelle von Schweineschnitzel Schweinelende genommen. Dadurch ging alles natürlich noch viel schneller. Der Geschmack war sehr lecker, alle Gäste waren begeistert. Als Beilage gab es Spätzle, krauser Blatt- und Gurkensalat. Lieben Gruß Simanu

25.03.2010 00:49
Antworten
Heddu

Hallo, es gibt kleinere Gläser Zigeunersalat, davon 5 Stück, ansonsten von den großen 2-3 Stück. Gutes Gelingen, Heddu

24.01.2009 15:58
Antworten